Die Mischung macht's

Bous. Was im deutschen Pokalwettbewerb bei der 39:93-Niederlage gegen den Zweitligisten KuSG Leimen nicht klappte, das glückt den Basketballerinnen des BBC Bous zurzeit in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar: Sie überraschen

Bous. Was im deutschen Pokalwettbewerb bei der 39:93-Niederlage gegen den Zweitligisten KuSG Leimen nicht klappte, das glückt den Basketballerinnen des BBC Bous zurzeit in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar: Sie überraschen. Im vergangenen Jahr erst aufgestiegen und den Klassenverbleib nur knapp geschafft, steht die Mannschaft von Trainer Michael Crepin nach drei Spieltagen ungeschlagen an der Tabellenspitze. Mit dem TV Zell, der TSG Maxdorf (63:59) und zuletzt der SSG Lützerather Höhe (64:60) bezwangen die Bouserinnen einen Aufsteiger und zwei Teams, gegen die sie in der vergangenen Saison noch unterlegen waren. Die Mannschaft besteht aus einer guten Mischung von erfahrenen und jungen Spielerinnen. Katja Port, Miriam Kraulich und Verena Crepin gehörten bereits zum Bundesliga-Kader des TV Saarlouis. Petra Schon sammelte bei den Baskets 98 Völklingen Regionalliga-Erfahrung. Dazu kommen mit Sabine Betz, Katrin Trautmann, Lena Mayer und Vera Schlemmer Spielerinnen, die schon lange in Bous auf Korbjagd gehen. Mit den beiden 17-Jährigen Ulrike Louis und Anne Langner wurde die Mannschaft um zwei große Talente aus den eigenen Reihen erweitert. "Der Start war für uns natürlich optimal - und er hat gezeigt, dass die Mannschaft sich gegenüber der vergangenen Saison verbessert hat. Da haben wir einige Spiele knapp verloren - jetzt gewinnen wir sie", freut sich Michael Crepin. Dass da trotz allem noch viel Luft nach oben ist, zeigte sich eben im deutschen Pokal gegen Leimen. "Die zwei Klassen Unterschied hat man deutlich gesehen", meint Crepin. "Leimen war uns konditionell und athletisch weit überlegen. Wir haben anfangs gut mitgespielt, konnten aber das Tempo nicht durchhalten." Er hofft allerdings, dass seine Spielerinnen aus der Partie lernen und ihre Erfahrungen daraus ziehen: "Wenn das passiert, dann haben wir viel erreicht." Der Sieg gegen Lützerather Höhe - nur drei Tage nach dem Pokal-Aus - lässt auf jeden Fall darauf schließen. An diesem Samstag treten die Bouserinnen um 17.30 Uhr bei der Regionalliga-Reserve des BBC Horchheim an. Dort soll die Sieges-Serie weitergehen. spr