Die Landesliga wartet schon

Wellesweiler. So sehen Sieger aus: Im letzten Heimspiel der Saison gewannen die Basketballer des SSV Wellesweiler gegen den BBC Bous mit 67:45 und besiegelten so die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die höchste saarländische Spielklasse, die Landesliga. Die Vorentscheidung war aber schon zwei Wochen zuvor gefallen. Gegen den bis dahin punktgleichen TV St

Wellesweiler. So sehen Sieger aus: Im letzten Heimspiel der Saison gewannen die Basketballer des SSV Wellesweiler gegen den BBC Bous mit 67:45 und besiegelten so die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die höchste saarländische Spielklasse, die Landesliga. Die Vorentscheidung war aber schon zwei Wochen zuvor gefallen. Gegen den bis dahin punktgleichen TV St. Wendel gelang dem Team aus Wellesweiler in eigener Halle vor etwa 100 Zuschauern ein 82:68-Sieg, und so war der Grundstein zum Titelgewinn gelegt. Im letzten, bedeutungslos gewordenen Saisonspiel, bei dem die Vikings vom TV Illingen mit 83:71 gewannen, bereitete das Meisterteam seinem langjährigen Spieler Chad Wedeking einen würdigen Abschied. Der US-Amerikaner kehrt nach fünf Jahren im Trikot der Wellesweiler in sein Heimat zurück. Durch seine unermüdliche Einsatzbereitschaft war er stets Vorbild und Garant für viele erfolgreiche Spiele. In den 20 Spielen der Saison kamen folgende Spieler zum Einsatz: Michael Bauer, Dominik Hauer, Johnny Hobson, David Holzer, Jan Jung, Franz Koenig, Juri Meier, Andr&; Mörsdorf, Andr&; Parkitny, Erik Pilger, Thomas Schallmo, Uwe Schön, Dennis Teschner und Chad Wedeking. Auch im Jugendbereich sind Erfolge zu nennen. Es war für beide Mannschaften die erste Saison und daher ist der stellvertretende Abteilungsleiter Erik Pilger mit den erreichten Tabellenplätzen mehr als zufrieden. Die U12 wurde in ihrer Gruppe Dritter und spielt jetzt in einer Play-Off-Runde um den fünften Platz. c&;l