| 20:19 Uhr

Markt-Eröffnung
Die ersten Kunden kamen schon vor 8 Uhr

Warteschlange: Am Donnerstagmorgen öffnete die 130. Filiale des Dehner-Gartencenters in Bous.
Warteschlange: Am Donnerstagmorgen öffnete die 130. Filiale des Dehner-Gartencenters in Bous. FOTO: Johannes A. Bodwing
Bous. Reger Betrieb herrschte bereits am Eröffnungstag im neuen Dehner-Gartencenter in Bous. Von Johannes Bodwing

Der Applaus galt den ersten Kunden, die am Donnerstagmorgen zur Eröffnung des neuen Gartencenters in Bous gekommen waren. Schon vor 8 Uhr warteten sie mit Einkaufswagen, dass sich die Eingangstür öffnet. Dahinter standen Personal und Marktleitung Spalier zum Empfang. Rechts vom Eingang ging es zu Pflanzen, Gartenartikeln und Freiluftmobiliar. Links befinden sich rund 800 Quadratmeter Tierbedarf und Zooabteilung mit Fischen, Ziervögeln und Kleintieren wie Hamster und Zwergkaninchen. „Ich glaube, dass wir heute mit dem 130. Dehner-Markt Akzente setzen“, sagte am Mittwochabend Geschäftsführer Georg Weber bei einer Feier unter anderen für Personal und beteiligte Firmen. Es sei der dritte Markt im Saarland mit 6300 Quadratmetern.


Am Donnerstagmorgen zeigte sich Weber zufrieden über das frühe Kundeninteresse. „Die Sortimente sollen auch Anreize und Ideen liefern“, sagte am Vortag beim Rundgang Lars Schöne vom Firmen-Marketing. Bekannte Hersteller seien im Angebot, so bei Rasenmähern und Grillstationen. Dazu kämen viele Eigenprodukte, unter anderem bei Saatgut und Pflanzen. Den Bouser Markt bezeichnete Schöne als einen der größeren. Im Schnitt liege die Fläche bei 4000 bis 5000 Quadratmeter. Maßgebliche Faktoren in Bous waren die vorhandene Fläche des ehemaligen Hela-Centers und auch die Nähe zu Frankreich.

Einmal im Jahr gebe es einen Gartenkatalog. Informieren könnten sich die Kunden aber auch im Internet und an Servicestationen im Markt. Die Floristikabteilung stelle individuelle Blumengebinde zusammen. „Auch für Hochzeiten, Taufen und Ähnliches. Man muss nur frühzeitig Bescheid geben. Das ist alles Fachpersonal“, sagte Schöne zu den über 30 Mitarbeitern in Bous. Und die kümmerten sich am ersten Öffnungstag zuvorkommend um jeden, der noch etwas ratlos in dem neuen Umfeld stand. „Die Neugierde“, erklärte ein Mann aus Ensdorf seinen frühen Besuch. Eine Frau aus Hülzweiler war gezielt wegen Heidelbeersträuchern da. „Die gibt es normalerweise im Herbst, wenn sie verblüht sind.“ Sie hatte nun knospende Zweige im Wagen.

Das Gartencenter in Bous ist noch bis Samstag von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Dann täglich ab 9 Uhr.

Bereits am Mittwochabend fand im neuen Dehner in Bous eine interne Feier für Geschäftsführung und Personal statt. 
Bereits am Mittwochabend fand im neuen Dehner in Bous eine interne Feier für Geschäftsführung und Personal statt.  FOTO: Johannes A. Bodwing