Brandstiftung : Brandstiftung? Fischerhütte in Bous ist verbrannt

Brandstiftung : Brandstiftung? Fischerhütte in Bous ist verbrannt

() Feuer im Bouser Bommersbachtal: Am Donnerstagmorgen wurde die Fischerhütte des Angelsportvereins Bous ein Raub der Flammen. Ein Frühaufsteher hatte beim Morgenspaziergang mit seinem Hund krachende und knisternde Geräusche wahrgenommen und Feuerschein bemerkt.

Da er ohne Handy unterwegs war, konnte er erst zu Hause Polizei und Feuerwehr alarmieren. Beim Eintreffen der Bouser Wehr war von dem Blockhaus am Bommersbachweiher nichts mehr zu retten. Die Flammen waren dabei, auf das Clubgebäude überzugreifen. Das konnte die Feuerwehr im letzten Augenblick verhindern. Die Hütte brannte völlig aus. Nach Polizeigaben deuten alle Anzeichen auf Brandstiftung. Bei den Bouser Petrijüngern herrschte am Donnerstagmorgen Weltuntergangsstimmung. Zwar waren sie froh darüber, dass wenigstens das Clubgebäude gerettet werden konnte. Aber der Verlust des Blockhauses schmerzt immens. Es war im Gegensatz zum Hauptgebäude nicht versichert, heißt es. Auch verbrannten mit ihm alle wichtigen Besitztümer wie die Utensilien für das alljährliche Fischerfest, mit dessen Einnahmen der Verein nach eigenen Angaben im Wesentlichen seine Kosten bestreitet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung