| 20:02 Uhr

Spenden
Beate-Manthey-Stiftung spendet

Bous. Das St. Barbara Hospiz in Bous hat von der Beate-Manthey-Stiftung eine Spende von 1500 Euro erhalten. Das Geld soll zur Deckung der laufenden Kosten genutzt werden, die knapp 70 000 Euro pro Jahr betragen. red


Das kommt der Einrichtung momentan sehr entgegen, da sich zeitgleich mit der Umsetzung des Hospiz- und Palliativgesetzes auch automatisch die laufenden Kosten erhöht haben, wie die Einrichtung mitteilte. Überreicht wurde die Spende durch den Landespolizeidekan und Stiftungsgründer Rolf Dillschneider und seiner Schwester, Gabriele Beining.

Im Beisein von Stephan Manstein, Direktor des Geschäftsbereiches „Altenhilfe und Hospiz“ der cts-Trägergesellschaft, nahm Hospizleiterin Judith Köhler den Scheck entgegen. Die Beate-Manthey-Stiftung wurde von Rolf Dillschneider in Erinnerung an seine Schwester Beate gegründet, die 2007 früh verstorben ist. Die Stiftung verfolgt das Ziel, die Lebensqualität von Schwerkranken zu erhalten und ist Teil des Caritas-Stiftungsnetzwerks im Bistum Trier, das von der Stiftung „Menschen in Not“ geführt wird.