Aus alten Korken entsteht Neues

Aus alten Korken entsteht Neues

Dillingen. "Korken sammeln - Müll vermeiden - Wertstoff erhalten" heißt die Aktion von Walter Knaubert aus Dillingen und seinen Mitstreitern. Sie sammeln gebrauchte Korken und schicken sie zur Diakonie nach Kehl. Dort verarbeiten zwölf Mitarbeiter einer Behindertenwerkstatt den Naturstoff zu ökologisch wertvollem Isoliermaterial (wir berichteten)

Dillingen. "Korken sammeln - Müll vermeiden - Wertstoff erhalten" heißt die Aktion von Walter Knaubert aus Dillingen und seinen Mitstreitern. Sie sammeln gebrauchte Korken und schicken sie zur Diakonie nach Kehl. Dort verarbeiten zwölf Mitarbeiter einer Behindertenwerkstatt den Naturstoff zu ökologisch wertvollem Isoliermaterial (wir berichteten). Jetzt sind wieder 35 große Säcke echte Flaschenkorken von Mitarbeitern der Diakonie bei Knaubert in Dillingen abgeholt worden.In der Behindertenwerkstatt wird das ganze Jahr über Kork geschrotet. Der wertvolle Kork wird also auch weiter benötigt. Knaubert weißt deshalb darauf hin, dass in vielen Rathäusern, in vielen katholischen Kirchen und in allen Wertstoffhöfen im Kreis Saarlouis Sammelbehälter aufgestellt sind.

Aber auch Privatpersonen sammeln mit. Ebenfalls an der Aktion beteiligen sich das Jakob-Ziegler-Haus in Nalbach, der evangelische Kindergarten Dillingen, der Kindergarten Gisingen und Domenico Sciascia in Bous. Korken können außerdem bei Walter Knaubert in der Siersburgstraße 2 und bei Michael Knaubert in der Erfurter Straße 14 in Dillingen abgegeben werden. dög

Mehr Informationen unter Telefon (0 68 31) 7 76 12 oder Telefon (0 68 31) 76 12 39.

Mehr von Saarbrücker Zeitung