| 21:17 Uhr

Wünschewagen
Arbeiter-Samariter-Bund erfüllt besondere Wünsche

Der Wünschewagen in Bous.
Der Wünschewagen in Bous. FOTO: Frederik Hewener
Bous. Der ASB fährt mit seinem Wünschewagen Menschen in ihrer letzten Lebensphase noch einmal an einen Ort ihrer Wahl. red

Der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) erfüllt Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch und fährt sie noch einmal an einen Ort ihrer Wahl. Den ersten Einsatz im Saarland hatte der Wagen, der saarlandweit für schwerstkranke und sterbende Menschen unterwegs ist, nun im St. Barbara Hospiz in Bous.


Unter dem Motto „Letzte Wünsche wagen“ begleiten speziell für diese Einsätze geschulte Ehrenamtliche sterbende Menschen bei der Erfüllung ihres letzten Wunsches. Im St. Barbara Hospiz geht es nach einer kurzen Besichtigung direkt zu der Dame, die sie mitnehmen werden. „Ein letzter Besuch der Familie im eigenen Zuhause“, lautet ihr Wunsch.

Vorsichtig und mit professionellen Handgriffen wird der Transport der Dame vorbereitet. Der Wünschewagen wird auf eine angenehme Raumtemperatur vorgeheizt. Eine ihr vertraute Mitarbeiterin des Hospizes begleitet die Dame bei ihrem Ausflug in die Häuslichkeit. Eine letzte Verabschiedung und schon geht’s los.

„Wir freuen uns sehr, dass es dieses Angebot nun auch in unserer Region gibt und es Menschen hilft, sich einen letzten Lebenswunsch zu erfüllen“, erklärt Judith Köhler, Leiterin des St. Barbara Hospiz Bous. „Es werden hoffentlich noch einige Fahrten für die Gäste unseres Hospizes folgen. Es ist etwas ganz besonderes, wenn wir ihnen auf diese Art und Weise noch einmal eine große Freude bereiten können.“