1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Bous

An Südtangente wird noch nachgearbeitet

An Südtangente wird noch nachgearbeitet

Fast zwei Jahre lang sanierte der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) die Völklinger Südtangente. Der Verkehr rollt nun wieder, aber im März werden laut LfS noch an einigen Stellen Nachbesserungen am Asphalt fällig.

Die Bauarbeiten an der Südtangente, dem brückenähnlichen Teil der B 51 in der Völklinger Innenstadt, sind "soweit fertig". Das teilt Klaus Kosok, Sprecher des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS), auf Anfrage der Saarbrücker Zeitung mit. Es gibt allerdings eine Einschränkung: Der Asphalt sorge für Probleme. Inzwischen hätten sich auch schon mehrere Verkehrsteilnehmer mit Beschwerden an den LfS gewendet.

Die Abnahme habe nun ergeben, dass der Belag stellenweise uneben sei, sich Wasser sammele und die Griffigkeit zu wünschen übrig lasse. Diese Fehler werde die Firma, die mit der Sanierung der Straße beauftragt war, beheben, ohne dass dem Steuerzahler weitere Kosten entstünden. Etwa ab März werde sie den Asphalt zu Teilen abtragen und durch neuen ersetzen. Dies geschehe unter anderem in der Auffahrt vom Karolinger Kreisel aus auf die B 51 in Richtung Bous sowie in der Abfahrt zum Globus, ebenfalls in Richtung Bous .

Die Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn und am Brückenkörper der Südtangente, die nach der LfS-Statistik am Tag durchschnittlich 13 800 Fahrzeuge nutzen, haben im Februar 2013 begonnen und dauerten deutlich länger als geplant. Unter anderem musste man wider Erwarten mit frischem Beton Unebenheiten im Fahrbahnuntergrund ausgleichen, um den Asphalt in einheitlicher Dicke auftragen zu können. Auch die Schäden am Brückenkörper waren wesentlich größer als zunächst von den Planern vermutet.

Des Weiteren teilt der LfS mit, dass nun geplant sei, den Asphalt vom Karolinger Kreisel aus hoch zur B 51 in Richtung Luisenthal auf einer Länge von 600 Metern zu erneuern. Diese Arbeiten werden im Laufe dieses Jahren in Angriff genommen, ein genauer Zeitpunkt müsse aber noch abgestimmt werden, so Kosok.