| 20:36 Uhr

Polizei
Alkohol und Diebstähle: Bouser Polizei im Dauereinsatz

Bous. (red) Am Donnerstag wurden die Beamten der Polizei in Bous um 13.30 Uhr an den Leinpfad in Wadgassen gerufen. Ein 76 Jahre alter Radfahrer war ohne Fremdeinwirkung gestürzt. Er blieb unverletzt, allerdings war er so stark alkoholisiert, dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Am Freitag gegen 5.45 Uhr wurde der Polizei ein Pannenfahrzeug auf der B 269 neu in Höhe des Industriegebietes gemeldet Die Situation sei gefährlich. Bei der Überprüfung des 33-jährigen Fahrers aus Saarlouis wurde festgestellt, dass auch er betrunken war. Nach einer Blutprobe wurde sein Führerschein sichergestellt.

(red) Am Donnerstag wurden die Beamten der Polizei in Bous um 13.30 Uhr an den Leinpfad in Wadgassen gerufen. Ein 76 Jahre alter Radfahrer war ohne Fremdeinwirkung gestürzt. Er blieb unverletzt, allerdings war er so stark alkoholisiert, dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Am Freitag gegen 5.45 Uhr wurde der Polizei ein Pannenfahrzeug auf der B 269 neu in Höhe des Industriegebietes gemeldet Die Situation sei gefährlich. Bei der Überprüfung des 33-jährigen Fahrers aus Saarlouis wurde festgestellt, dass auch er betrunken war. Nach einer Blutprobe wurde sein Führerschein sichergestellt.


Zudem gab es eine Reihe von Diebstählen: In der Nacht zum Karfreitag wurde in der Dresdener Straße in Wadgassen ein schwarz-weißer Wohnwagen der Mark Hymer geklaut. In der gleichen Nacht wurden in der Derler Straße in Bous zwei Kennzeichenschildern an einem grauen Fiat gestohlen. Bereits in der Nacht zuvor war das hintere Kennzeichen eines Autos in der Kieferstraße entwendet worden.