Bezwingt Bisten auch den nächsten Konkurrenten?

Bezwingt Bisten auch den nächsten Konkurrenten?

Bisten. Der TuS Bisten ist zurück in der Erfolgsspur. In einem Nachholspiel gewann der Tabellen-Zweite der Fußball-Bezirksliga Saarlouis am Mittwochabend gegen den direkten Verfolger FSV Saarwellingen (Tabellen-Dritter) mit 3:1. Stephane Weber, Manuel Haas und Hussein Issa trafen für die Mannschaft von Trainer Jörg Hein. "Der Sieg war sehr wichtig

Bisten. Der TuS Bisten ist zurück in der Erfolgsspur. In einem Nachholspiel gewann der Tabellen-Zweite der Fußball-Bezirksliga Saarlouis am Mittwochabend gegen den direkten Verfolger FSV Saarwellingen (Tabellen-Dritter) mit 3:1. Stephane Weber, Manuel Haas und Hussein Issa trafen für die Mannschaft von Trainer Jörg Hein. "Der Sieg war sehr wichtig. Denn nach der Niederlage im ersten Spiel des Jahres in Emmersweiler (0:1, Anm. d. Red.) standen wir gehörig unter Druck", sagt Hein. Durch den Erfolg bleibt Bisten Zweiter und baute den Vorsprung auf den FSV auf vier Punkte aus (Saarwellingen hat allerdings ein Spiel weniger). Der zweite Tabellenplatz ist in dieser Saison wichtig, da er zur Teilnahme an einer Relegationsrunde um den Aufstieg in die Landesliga berechtigt. Und diese Relegation würde Bisten gerne erreichen. "Ursprünglich war unser Ziel ein einstelliger Tabellenplatz, aber jetzt wollen wir natürlich da oben dabei bleiben", sagt Hein. Die große Chance, sich weiter von den Verfolgern abzusetzen, hat seine Mannschaft sam Sonntag um 15 Uhr. Dann empfängt der TuS den Vierten, den FV Schwarzenholz. Der FV liegt genau wie Saarwellingen vier Zähler hinter Bisten (bei ebenfalls einem Spiel weniger als der TuS). "Schwarzenholz ist ein unangenehmer Gegner. Aber bei unserer Heimbilanz ist mir nicht bange", sagt Hein. Zu Hause gewannsein Team elf von zwölf Begegnungen, nur ein einziges Mal mussten sich die Kicker aus dem Überherrner Gemeindeteil mit einem Remis begnügen. Hein wird übrigens auch in der kommenden Saison Trainer beim TuS bleiben. 2008 war er vom SSV Überherrn II nach Bisten gewechselt. In seiner ersten Saison schaffte er mit seinem Team die Bezirksliga-Qualifikation, jetzt spielt er in der Bezirksliga vorne mit. "Da fiel es mir natürlich leicht, meinen Vertrag zu verlängern", erklärt der Trainer lachend.sem

Mehr von Saarbrücker Zeitung