Bewiesen heißt nicht logisch

Bewiesen heißt nicht logisch

Schade, dass manches so durchrutscht. Wenn etwa der Wissenschaftsminister sagt, jetzt gebe es keinen Grund mehr, aus Geldmangel nicht zu studieren. Seine Begründung: 500 Euro Kredit für die Studiengebühr gibt's als zinsloses Darlehen. Wenn das kein logischer Schluss ist

Schade, dass manches so durchrutscht. Wenn etwa der Wissenschaftsminister sagt, jetzt gebe es keinen Grund mehr, aus Geldmangel nicht zu studieren. Seine Begründung: 500 Euro Kredit für die Studiengebühr gibt's als zinsloses Darlehen. Wenn das kein logischer Schluss ist. Oder muss vielleicht ein Student doch etwas mehr Geld pro Semester aufbringen als 500 Euro?Ein weiteres Beispiel Logik steuerte die Kultusministerin bei: Fast identisch ist der Durchschnitt von G 8- und G 9-Abiturienten. Folglich entbehrten alle Spekulationen, die G 8-Schüler seien benachteiligt gewesen jeder Grundlage. Aha. Wenn zwei Läufer 100 Meter zeitgleich in 13 Sekunden zurücklegen, der eine aber einen 20-Kilo-Rucksack auf dem Rücken hatte, soll bitte niemand über Benachteiligung des Rucksackträgers spekulieren. War doch die gleiche Zeit.Und dann noch eine logische Meldung: Weil in der Krise eine Reihe von Leuten richtig viel Geld verloren hat, ist die Spanne zwischen Arm und Reich in Deutschland geringer geworden. Soll uns das beweisen, dass Arme eigentlich gar nicht mehr so arm dran sind?Die Gesetze der Logik außer Kraft gesetzt? Nein, zum Glück nicht vollständig. Wenn der Film und das virtuell begehbare dreidimensionale Modell der historischen Festung Saarlouis fertig sind, werden wir viel Freude daran haben: Diese logische Folge wird eintreten.