| 11:10 Uhr

Sie wollten doch nur helfen
Betrunkener Randalierer greift Polizisten im Krankenhaus an

Blaulicht an einem Polizeiauto. (Symbolbild)
Blaulicht an einem Polizeiauto. (Symbolbild) FOTO: Patrick Pleul / picture alliance / dpa
Saarlouis.

Am frühen Samstagmorgen meldeten gegen 0.05 Uhr Kräfte des Rettungsdienstes, dass eine vor Schmerzen schreiende Person in der Zufahrt der Liegendaufnahme eines Krankenhauses in Saarlouis liege. Bereits bei den ersten Hilfsmaßnahmen verhielt sich der Störer erheblich aggressiv gegenüber den Einsatzkräften, weswegen diese die Polizei alarmierten. Zunächst gelang es, durch gemeinsames Zureden den 21 Jahre alten Mann zur Behandlung ins Krankenhaus zu bringen. Hier wurde der Störer nun erneut so aggressiv, dass sogar das medizinische Personal geschützt werden musste. Hierbei griff der Beschuldigte auch die Beamten mit Faustschlägen und Tritten an, wodurch zwei Beamte durch Tritte an den Kopf leicht verletzt wurden. Nachdem der Beschuldigte bewegungsunfähig fixiert wurde, gelang es, diesen zu behandeln. Der Beschuldigte stand unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln, weswegen ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Doch auch als die Beeinflussung der Person nachließ, verhielt sie sich völlig inadäquat gegenüber Denen, welche ihr nur helfen wollten. Nachdem der Gesundheitszustand sich rasch verbesserte, wurde er aus dem Krankenhaus entlassen. Den Beschuldigten erwarten nun mehrere Strafanzeigen.


(red)