Theater am Ring Spagat zwischen Tschaikowsky und Ravel

Saarlouis · Das Bayerische Junior-Ballett ist am 21. Dezember mit einem ausgewählten Programm zu Gast im Theater am Ring.

Das Bayerische Junior-Ballett präsentiert ein ausgesuchtes Programm im Theater am Ring.

Das Bayerische Junior-Ballett präsentiert ein ausgesuchtes Programm im Theater am Ring.

Foto: Wilfried Hösel ​

Mit Choreografien zu Kompositionen von Tschaikowsky, Beethoven, Ravel, Rachmaninov und Gross gastiert das Bayerische Junior-Ballett am Mittwoch, 21. Dezember, um 20 Uhr in Saarlouis. Das Gastspiel läuft als Teil des Abonnements im Theater am Ring. Eintritt ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

Seit zehn Jahren bietet das Ensemble aus München jeweils 16 internationalen jungen Tänzerinnen und Tänzern für zwei Jahre die Möglichkeit, sich nach Abschluss ihres Studiums in einem geschützten Rahmen zu professionellen Künstlern zu entwickeln, heißt es in der Ankündigung der Stadt.

Dabei diene das Ballett regelmäßig als Karrieresprungbrett aufstrebender Talente. Mit ihrem Repertoire aus klassischen, neoklassischen und zeitgenössischen Werken hat sich das Ballett international einen Namen gemacht.

Im Theater am Ring zeigen sie nun ihr volles Können. Die Eröffnung des Abends mit der komplexen Choreografie „Allegro brilliante“ zu Tschaikowskis 3. Klavierkonzert von George Balanchine verlangt präzises Timing und schnelle Schrittkombinationen. Im Mittelpunkt der Aufführung steht jedoch die Choreografie „Unsterbliche Geliebte“ mit einer Choreografie von Jörg Mannes zur Musik von Beethovens Klavierkonzert Nr. 4 in G-Dur. Über die mysteriöse „Unsterbliche Geliebte“, die Beethoven in seinem berühmten Brief erwähnt, ist viel spekuliert worden. In seiner Inszenierung möchte Jörg Mannes sich mehr der Person annähern, die in Beethovens Werken, auch in diesem Klavierkonzert, immer präsent zu sein scheint. Im zweiten Teil des Abends präsentiert das Juniorballett zudem Choreografien zu Musik von Maurice Ravel, Sergej Rachmaninov und Itamar Gross. Dabei variiert das Ballett zwischen modernen und klassischen Elementen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort