1. Saarland
  2. Saarlouis

Baseball: Zwei Heimpleiten für die Hornets

Baseball: Zwei Heimpleiten für die Hornets

Saarlouis. Die Fans des Baseball-Bundesligisten Saarlouis Hornets konnten sich am Samstag auf dem Ballplatz in den Fliesen Saarlouis nur am schönen Wetter erfreuen. Denn die Saarländer mussten beide Spiele an die Mannheim Tornados abgeben. Die erste Partie verlief über längere Zeit noch ausgeglichen und endete mit 9:4 für die Gäste

Saarlouis. Die Fans des Baseball-Bundesligisten Saarlouis Hornets konnten sich am Samstag auf dem Ballplatz in den Fliesen Saarlouis nur am schönen Wetter erfreuen. Denn die Saarländer mussten beide Spiele an die Mannheim Tornados abgeben. Die erste Partie verlief über längere Zeit noch ausgeglichen und endete mit 9:4 für die Gäste. Das zweite Spiel war bereits verloren, bevor es richtig angefangen hatte. Ehe sich die Hornets versahen, lagen sie schon mit 1:5 nach dem zweiten Inning hinten. Das Spiel endete vorzeitig nach dem siebten Inning, da die Baseballer des TV Saarlouis bei einem Spielstand von 5:15 mit zehn Punkten zurücklagen. Die Enttäuschung bei den Hornets ist groß. Denn das eigentliche Saisonziel, das Erreichen der Playoffs, ist nun in weite Ferne gerückt. Mit zwei Siegen und fünf Niederlagen belegen die Saarlouiser derzeit nur den drittletzten Platz. Rang vier, der noch zu den Playoffs berechtigt, ist bereits zwei Siege weg. "Bis wir diese Fehlschläge nicht ausgeglichen haben, sind die Playoffs kein Thema mehr", stellte der Pressesprecher der Hornets, Holger Engels, ernüchtert fest. Mindestens 14 der 28 Spiele sollten die Hornissen als Sieger beenden, um eine realistische Chance auf die Playoffs zu wahren. müs