1. Saarland
  2. Saarlouis

Autofahrer erschreckt Pferde und rast weiter

Autofahrer erschreckt Pferde und rast weiter

ElmAutofahrer erschreckt Pferde und rast weiterIn einem grünen Audi raste am Dienstagnachmittag gegen 15.50 Uhr ein Mann in der Schachtstraße in Elm an einer Frau und ihrer Tochter vorbei, die in Richtung Wald ritten. Die Reiterinnen konnten ihre erschrockenen Pferde gerade noch im Zaum halten. Der Fahrer ignorierte die verängstigten Frauen und fuhr viel zu schnell weiter

ElmAutofahrer erschreckt Pferde und rast weiterIn einem grünen Audi raste am Dienstagnachmittag gegen 15.50 Uhr ein Mann in der Schachtstraße in Elm an einer Frau und ihrer Tochter vorbei, die in Richtung Wald ritten. Die Reiterinnen konnten ihre erschrockenen Pferde gerade noch im Zaum halten. Der Fahrer ignorierte die verängstigten Frauen und fuhr viel zu schnell weiter. rosoHinweise an die Polizei Bous, Telefon (06834) 92 50.WadgassenEin Streich mit gefährlichen FolgenEinen Lederball ließen drei Jugendliche am vergangenen Dienstag gegen 21 Uhr wiederholt auf die Lindenstraße in Wadgassen rollen. Nun müssen sie sich wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Eine 23-Jährige wurde gleich zweimal Opfer der Gruppe. Die Fahrerin erschrak so, dass sie in beiden Fällen eine Notbremsung vornahm. rosoDie Polizei Bous bittet weitere Geschädigte, sich unter Tel. (06834) 92 50 zu melden. LebachKirchengemeinde lädtzum KindernachmittagDie Kirchengemeinde Lebach lädt zum Kindernachmittag im Advent. Am Donnerstag, 10. Dezember, sind alle Kinder der Gemeinde im Alter von sechs bis elf Jahren und deren Freunde von 16 bis 18 Uhr ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Lebach, Trierer Straße 37, eingeladen. Das Programm lautet: "Geschichten am Kamin". redNach Anmeldung im Gemeindebüro, Telefon (06881) 25 13, werden die Kinder mit dem Gemeindebus abgeholt und wieder nach Hause gebracht.SchwalbachUnfallflüchtiger beschädigt GeländewagenEin Schaden von etwa 2000 Euro ist an einem blauen Geländewagen entstanden, der in der Hülzweiler Straße kurz vor Ortsausgang Schwalbach geparkt war. Laut Polizei streifte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer das ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkte Fahrzeug und flüchtete in Richtung Hülzweiler. Die Tat hat sich zwischen Mittwochabend, 22 Uhr, und Donnerstagmorgen, 11.30 Uhr, ereignet. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Verursacher um ein größeres Fahrzeug, vermutlich Lkw, Anhänger oder Omnibus, gehandelt hat. redHinweise an die Polizei Bous, Telefon (06834) 92 50.