1. Saarland
  2. Saarlouis

Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus in Saarlouis

Corona-Pandemie : Ausschuss befasst sich mit Saarlouiser Einzelhandel

Neue Richtlinien sollen Einzelhandel und kleinen Dienstleistern in der Kreisstadt finanzielle Förderung bei der Digitalisierung ermöglichen.

Am Donnerstag, 11. Februar, 17 Uhr, tagt der Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus per Videokonferenz, die zeitgleich für die Öffentlichkeit im Festsaal des Theaters am Ring übertragen wird. Hierbei sollen unter anderem auf Antrag der Koalition aus CDU, Grünen und FDP neue Förderrichtlinien zur Unterstützung des Saarlouiser Einzelhandels und der Dienstleister bei der Ausrichtung auf digitale Marketing- und Verkaufsstrategien behandelt werden.

Die Förderrichtlinien, die dem Ausschuss vorgelegt werden, wurden von der Koalition erarbeitet und sollen im Nachgang im Stadtrat am 18. April beschlossen werden. Bis dahin, so der Antrag weiter, soll die Verwaltung eine entsprechende Informationskampagne für den Saarlouiser Einzelhandel vorbereiten, so der Antrag, und den Stadtrat entsprechend in Kenntnis setzen.

Unter anderem sehen die Förderrichtlinien in einem ersten Schritt vor, Einzelhandel und Dienstleister durch externe Expertise für den Umgang mit neuen Medien schulen zu lassen. Begleitend beziehungsweise ergänzend hierzu soll die Stadt beratenden, technischen und finanziellen Support bei der Erstellung von Webauftritten, Imagefilmen, YouTube-Videos und ähnlichem im Social-Media-Marketing leisten.

Unterstützung soll auch erfolgen im Aufbau von Warenwirtschaftssystemen, sowie der Beschaffung gemeinschaftlich nutzbarer Hard- und Software. Hierfür sollen Einzelhändler und kleine Dienstleister im Stadtgebiet Saarlouis unbürokratisch Fördermittel bei der Stadt Saarlouis beantragen können.

Im Vorfeld der Ausschusssitzung hat sich auch die Verwaltung der Kreisstadt per Pressemitteilung zu dem Thema positioniert. Hierin erklärt Oberbürgermeister Peter Demmer (SPD), dass die Stadtverwaltung versuche, „seit Beginn der Krise im konstruktiven und möglichst unkomplizierten Miteinander Lösungsmöglichkeiten anzubieten und überall da zu helfen, wo es geht.“ Der Verwaltungschef begrüße ausdrücklich den offenen Brief der CDU zur Situation des Einzelhandels (die SZ berichtete).

Derzeit würden mögliche Unterstützungen im Bereich der Sondernutzungsgebühren und der Sondernutzungsgenehmigungen, die die besondere Belastung durch Corona berücksichtigten, von der Ortspolizeibehörde vorbereitet. Wie die Stadt weiter mitteilte, werden, um eine dauerhaft attraktive Innenstadtgestaltung zu gewährleisten, zudem Vorschläge zu einem weiteren Vorgehen zum Thema Außenbestuhlung erarbeitet.

Auf Facebook habe die Kreisstadt wie bereits im ersten Lockdown dazu aufgerufen, Angebote von städtischen Einzelhändlern, Dienstleistern und Gastronomen zu melden, die dann im Netz beworben werden sollen. Die Vielzahl der Aktionen zeige: „Auch wenn die Folgen des Lockdowns nicht aufgefangen werden können, so gibt es doch erfolgreiche kreative und oft kleinteilige Ansätze, mit denen viele Unternehmen diese zumindest abmildern. Online präsent zu sein, spielt dabei eine große Rolle – sei es über eigene Internetauftritte oder über Social Media.“

Zur Förderung dieser Kanäle setze die Verwaltung zurzeit ein Online-Seminar auf, das gemeinsam mit Fachleuten genau diese Kernkompetenzen vermitteln soll. Durchgeführt werden soll es als Webinar der städtischen Volkshochschule, das Grundwissen in Social Media, digitalem Marketing und Online-Verkaufsstrategien auf professionellem Niveau vermittelt. Das Seminar richte sich an Saarlouiser Unternehmerinnen und Unternehmer. Es werde durch die städtische Wirtschaftsförderung finanziert und sei für die Teilnehmer kostenlos.

Das konkrete Konzept werde zurzeit noch erarbeitet und dann in enger Abstimmung mit dem „Verband Saarlouis für Handel, Handwerk, Industrie und Freie Berufe“ und der Politik vorgestellt.

Dazu passend befasst sich der Wirtschaftsförderungsausschuss außerdem mit der strategischen Ausrichtung der Smart City Saarlouis im Bereich der Wirtschaftsförderung und sammelt Ideen zur Belebung der Stadt und dem Einzelhandel nach dem Lockdown.