1. Saarland
  2. Saarlouis

"Ausgelaßnen Straßenschreiereien möglichst Einhalt thun"

"Ausgelaßnen Straßenschreiereien möglichst Einhalt thun"

Einen runden Geburtstag darf der Männerchor 1860 Dillingen in diesem Jahr feiern. Er wird nämlich genau 150 Jahre alt. Damals, im Jahre 1860, an einem schönen Maiabend, trafen sich rund 30 Arbeiter der Dillinger Hütte unter Aufsicht des "sehr geehrten Herrn Directoren Schäfer", um einen Gesangsverein, die "Liedertafel", zu gründen

Einen runden Geburtstag darf der Männerchor 1860 Dillingen in diesem Jahr feiern. Er wird nämlich genau 150 Jahre alt. Damals, im Jahre 1860, an einem schönen Maiabend, trafen sich rund 30 Arbeiter der Dillinger Hütte unter Aufsicht des "sehr geehrten Herrn Directoren Schäfer", um einen Gesangsverein, die "Liedertafel", zu gründen. Der Zweck des Vereines war - so steht es in der Gründungsurkunde zu lesen, einerseits "die Einigkeit der Arbeiter zu befördern" und "Ruhestunden durch nützliche und belehrende Unterhaltung" auszufüllen, andererseits wollte man mit der Gründung der "Liedertafel" auch "ausgelaßnen Straßenschreiereien möglichst Einhalt thun" und darüber hinaus ein "zarteres moralisches Gefühl" erwecken. Mitglied werden durfte nur der, der bei den "Herrn der Dillinger Hütte in Arbeit steht, eines unbescholdnen Rufes genießt, seine Schuldigkeit als Arbeiter thut, und keine Trinker ist."Die Sitten waren hart bei der Liedertafel. Wer dreimal betrunken zur Probe kam, wurde aus dem Verein ausgestoßen. Zuspätkommen hat man mit einer Geldstrafe belegt, und wer bei der Hütte entlassen wurde, der musste auch den Verein verlassen. Das Foto aus dem Jahr 1880 zeigt 18 Männer in Anzügen und steifen Hemdkragen, die ernsthaft und angestrengt mit aufgeschlagenen Textbüchern in den Händen in die Kamera schauen. Im Jahr 1882 hat sich der "Liederkranz" aufgelöst, und die begeisterten Sänger haben sich dem Männergesangverein Dillingen angeschlossen, der übrigens gleichzeitig der Kirchenchor der Gemeinde St. Johann war. Einige der Sänger sind im Jahr 1902 zum Männergesangverein "Eintracht" übergewechselt. Im Jahr 1910 gründete sich ein weiterer Dillinger Männerchor - der Männergesangverein Harmonie. Auch in den folgenden Jahren haben die Dillinger Männerchöre fleißig fusioniert und sich auch wieder geschieden, bis sich 1935 der "Männerchor 1860" mit rund 120 Aktiven formierte.Nach dem Krieg haben die Dillinger Sänger wieder zueinandergefunden. In den 50er Jahren sei es schon öfter vorgekommen, dass der Chor mit mehr als 150 Sängern angetreten sei, erinnert sich Ehrenvorsitzender Karl-Heinz Keller, der seit 60 Jahren aktiv dabei ist. Mit seinen 85 Jahren ist er aber keineswegs der Senior im Chor: Das ist Erwin Ney, er singt mit 87 noch den zweiten Bass. Den ersten Tenor würde Karl-Heinz Keller ja eigentlich gerne verlassen und in die zweite Reihe zurücktreten, aber es fehlt der passende Ersatz für ihn.Ja, Nachwuchsprobleme habe man, sagt auch der erste Vorsitzende Gisbert Bassler. Denn heute sind nur noch rund 25 Aktive im Chor. Bassler führt dies aber nicht nur auf die Tatsache zurück, dass der Dillinger Männergesangverein 1860 ein traditioneller Männerchor sei, sondern er ist der Überzeugung, dass sich viele Menschen einfach nicht mehr an einen Verein binden und damit eine Verpflichtung eingehen wollen. Er selbst sei mit 57 einer der Jüngsten - das Durchschnittsalter beträgt 69 Jahre. "Nichtsdestotrotz finden wir es toll, was wir mit diesem Durchschnittsalter auf die Bühne bringen", sagt der ehemalige Vorsitzende Helmut Keller. Dafür ist in erster Linie die junge Chorleiterin Nina Larina verantwortlich, die den Chor im vergangenen Jahr einer regelrechten Verjüngungskur unterzogen hat. Die Chorleiterin ist selbst Solokünstlerin, Mezzosopran. Nina Larina studierte seit 2006 Sologesang an der Hochschule für Musik Saar bei Professor Yaron Windmüller, und hat im Februar 2009 ihr Studium im Fach Gesang abgeschlossen. Sie wurde in Moskau geboren. Seit ihrem vierten Lebensjahr erhielt sie Klavierunterricht. Nach dem Abschluss der Kindermusikschule bekam sie eine Ausbildung als Chorleiterin und Musiklehrerin an der Musikfachschule Ippolitow-Iwanow in Moskau. Dann setzte sie ihre weitere Ausbildung in der Fakultät für Musiktheater an der Staatlichen Russischen Akademie für Theaterkunst fort. Schon während ihres Studiums konzertierte sie in Polen, Italien und Spanien. Wer den Dillinger Männerchor heute live hört, der glaubt ihm sein stattliches Alter jedenfalls kaum. Wer möchte, kann gerne beim Festkonzert oder beim Festprogramm mitmachen. Denn mitsingende Gäste sind dem MGV Dillingen willkommen. Kontakt: Gisbert Bassler, Telefon (0 68 31) 8 90 64 28. "Wir finden toll, was wir in diesem Alter auf die Bühne bringen."Gisbert Bassler

Auf einen BlickAus dem Programm im Jubiläumsjahr: Großes Festkonzert am 30. Mai, 18 Uhr, im evangelischen Gemeindezentrum. Im Juni: Konzertreise ins Allgäu. Im Sommer ein Sommerfest mit befreundeten Vereinen. Gemeinsamer Auftritt mit anderen Männerchören und dem Kreissymphonieorchester bei der "Sommerserenade". xan