Aufsteiger Landsweiler schielt schon wieder nach oben

Kreis Saarlouis. Als Meister der Fußball-Kreisliga A Ill-Theel qualifizierte sich der SV Landsweiler/Lebach souverän für die neue Bezirksliga Neunkirchen. Und auch dort möchte der SVL wieder eine gute Rolle spielen. "Wir wollen oben mit dabei sein", sagt Spielertrainer Christian Wagner. In spätestens zwei Jahren möchte Landsweiler die Bezirksliga in Richtung Landesliga verlassen

Kreis Saarlouis. Als Meister der Fußball-Kreisliga A Ill-Theel qualifizierte sich der SV Landsweiler/Lebach souverän für die neue Bezirksliga Neunkirchen. Und auch dort möchte der SVL wieder eine gute Rolle spielen. "Wir wollen oben mit dabei sein", sagt Spielertrainer Christian Wagner. In spätestens zwei Jahren möchte Landsweiler die Bezirksliga in Richtung Landesliga verlassen. Zum Saisonauftakt reist der SVL am Sonntag um 15 Uhr zum FV Oberbexbach - eine von vielen weiten Fahrten in dieser Klasse. Reisen muss am ersten Spieltag auch der SV Aschbach, der (ebenfalls am Sonntag um 15 Uhr) beim VfB Hüttigweiler II antritt. Für Aschbachs neuen Trainer Michael Wilhelm (löste den nach der verpassten Landesliga-Qualifikation entlassenen Ralf König ab) heißt das Saisonziel Klassenverbleib. Viele Stammspieler wie beispielsweise Daniel Thewes (FV Lebach), Steven Bär (FC Marpingen), Besir Zuka (Spielertrainer SG Nunkirchen-Büschfeld) oder Timo Fries (Karriere-Ende) haben den Club verlassen. Das dritte Kreis-Team in der Bezirksliga Neunkirchen, der SV Thalexweiler II, peilt einen Mittelfeldplatz an. Zum Saisonauftakt empfängt der SVT II am Sonntag um 16.45 Uhr den TuS Wiebelskirchen. sem