1. Saarland
  2. Saarlouis

Arbeits- und Ausbildungsmarktbericht für das Saarland nach Landkreisen - August 2021

Arbeitsmarkt : Arbeitslosigkeit im Kreis Saarlouis sinkt leicht

Bundesagentur errechnet für den Landkreis eine Quote von 5,8 Prozent. Unternehmen meldeten in den vergangenen vier Wochen 520 neue Stellen.

Die Bundesagentur für Arbeit hat die Arbeitslosenzahlen für den August bekannt gegeben: Demnach waren im Landkreis Saarlouis 6004 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, eine Person mehr als im Juli. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren 590 Arbeitslose weniger gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag mit 5,8 Prozent um 0,1 Prozentpunkte unter dem Vormonatswert und um 0,4 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres.

Die Bewegungsdaten, die die Zugänge in und die Abgänge aus Arbeitslosigkeit bewerten, geben wichtige Hinweise zur Dynamik am Arbeitsmarkt. Im August meldeten sich 477 Frauen und Männer nach einer Erwerbstätigkeit arbeitslos, 73 mehr als im Juli und 20 mehr als im August 2020. Parallel dazu haben weniger Menschen eine neue Beschäftigung aufnehmen und ihre Arbeitslosigkeit dadurch beenden können. Im August haben 371 Personen eine neue Arbeitsstelle angetreten. Das waren 10 weniger als im Vormonat und 59 weniger als im August des Vorjahres.

Mit Blick auf die Personengruppen gab es unterschiedliche Entwicklungen. Im August waren 3360 Männer und 2644 Frauen arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einem Rückgang zum Vormonat von 1,2 Prozent bei den Männern. Bei den Frauen war hingegen ein Anstieg um 1,7 Prozent zu verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern einen Rückgang der Arbeitslosigkeit (Frauen: minus 5,7 Prozent, Männer: minus 11,3 Prozent). Die Zahl der Arbeitslosen Jüngeren unter 25 Jahren lag im aktuellen Monat bei 279. Sie lag um über ein Drittel unter dem Wert des Vorjahres. 2215 von Arbeitslosigkeit Betroffene waren 50 Jahre und älter. Der Bestand an Langzeitarbeitslosen ist gewachsen.

Die Zahl derer, die bereits länger als ein Jahr ohne Beschäftigung sind, betrug im August 2620. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Anstieg um fast ein Drittel.

Beim Jobcenter im Landkreis Saarlouis waren mit 3587 Arbeitslosen 30 mehr registriert als im Juli und 321 mehr als im Vorjahr. Bei der Agentur für Arbeit waren im August 2417 Personen arbeitslos gemeldet, 29 weniger als im Vormonat und 911 weniger als vor einem Jahr. Dies entspricht einem Rückgang der Arbeitslosigkeit von über einem Viertel im Bereich der Arbeitslosenversicherung. Jobsuchende haben in der Region derzeit gute Chancen auf eine Neuanstellung. In den vergangenen vier Wochen meldeten die Unternehmen im Landkreis Saarlouis 520 neue Stellen. Das waren 41,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die meisten neuen Stellen wurden in der Zeitarbeit, im Gesundheits- und Sozialwesen und im Handel gemeldet. Aber auch in anderen Branchen zog die Nachfrage nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an, insbesondere im verarbeitenden Gewerbe, im Baugewerbe, im Gastgewerbe, im Bereich Erziehung und Unterricht, im freiberuflichen/wissenschaftlichen/technischen Dienstleistungsbereich und im Öffentlichen Dienst. Seit Jahresbeginn wurden 3704 offene Stellen gemeldet. Das war über ein Viertel mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Zahl der gemeldeten Arbeitsstellen lag weiterhin deutlich über dem Vorjahreswert (plus 39,1 Prozent). Im Bestand wurden 2378 offene Arbeitsplatzangebote gezählt.

Die Zahl neuer Anzeigen auf Kurzarbeit hat sich auf niedrigem Niveau stabilisiert. Im Landkreis Saarlouis haben im August nur noch neun Unternehmen für 55 Beschäftigte neu Kurzarbeit angezeigt. Die angezeigte Kurzarbeit stellt lediglich eine Bedarfsmeldung der Betriebe dar. Wie viele Unternehmen und Beschäftigte sich tatsächlich in Kurzarbeit befanden, kann erst nach einer Wartezeit gesichert ausgewertet werden. Für den Monat Februar liegen nun die endgültigen statistischen Daten vor. So waren in diesem Monat 1075 Unternehmen und 11 429 Menschen in Kurzarbeit.

Die Geschäftsstelle Saarlouis (Kreisstadt Saarlouis, Ensdorf, Bous, Dillingen, Rehlingen-Siersburg, Nalbach, Schwalbach, Saarwellingen, Überherrn, Wadgassen, Wallerfangen) meldet 5139 Arbeitslose (minus 507 zum Vorjahr), die Arbeitslosenquote liegt bei sechs Prozent. Die Geschäftsstelle Lebach (Stadt Lebach, Schmelz) meldet 865 Arbeitslose (minus 83 zum Vorjahr), die Arbeitslosenquote liegt bei 4,7 Prozent.

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit zählte im Landkreis Saarlouis seit Oktober 667 Bewerberinnen und Bewerber für eine Ausbildungsstelle. Das waren 74 bzw. rund zehn Prozent weniger als vor einem Jahr. Im gleichen Zeitraum wurden 1337 Berufsausbildungsstellen gemeldet und damit 47 bzw. 3,4 Prozent weniger als im vergangenen Jahr. Aktuell sind noch 111 junge Frauen und Männer auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Dem stehen 401 unbesetzte Ausbildungsstellen gegenüber.