1. Saarland
  2. Saarlouis

14./15.6.Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Ensdorf

14./15.6.Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Ensdorf

Ensdorf. Im Rahmen des Tags der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Ensdorf am Samstag und Sonntag, 14. und 15. Juni, feiert die Jugendwehr ihr 45-jähriges Bestehen. Die Ensdorfer Wehr war eine der ersten Feuerwehren im Saarland, die unter dem damaligen Wehrführer Peter Christoffel in den Entlassungsklassen der Knabenschule für den Eintritt in die Jugendwehr warb

Ensdorf. Im Rahmen des Tags der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Ensdorf am Samstag und Sonntag, 14. und 15. Juni, feiert die Jugendwehr ihr 45-jähriges Bestehen. Die Ensdorfer Wehr war eine der ersten Feuerwehren im Saarland, die unter dem damaligen Wehrführer Peter Christoffel in den Entlassungsklassen der Knabenschule für den Eintritt in die Jugendwehr warb. Im Jahr 1963 war es dann so weit: Man hatte eine Gruppe zusammen und konnte mit dem Aufbau der Jugendwehr beginnen. Der damalige Löschmeister Albert Ochs wurde als erster Jugendwart mit der Ausbildung beauftragt. Am Tag der offenen Tür am und im Feuerwehrgerätehaus will die Ensdorfer Wehr die Bevölkerung über den Ausbildungs- und Ausrüstungsstand der Wehr informieren. Das besondere Interesse dürfte diesmal dem im vergangenen Jahr angeschafften Löschfahrzeug gelten. Eröffnung der Veranstaltung ist am Samstag um elf Uhr durch Bürgermeister Thomas Hartz. Um zwölf Uhr gibt es Mittagessen aus der Feuerwehrküche. Im Mittelpunkt des Samstags steht ab 15 Uhr die Jahreshauptübung unter Mitwirkung der Feuerwehren Bous und Ensdorf, der Werksfeuerwehr der Stahlwerke Bous und des DRK-Ortsvereins Ensdorf an der Kirche. Um 20 Uhr beginnt ein unterhaltsamer Abend. Das Frühschoppenkonzert am Sonntag ab elf Uhr wird von Robert Kedinger (Musik), dem Shanty-Chor der Marinekameradschaft Ensdorf/Hülzweiler/Schwalbach und dem Fanfarenzug Ensdorf gestaltet. Um zwölf Uhr kocht wieder die Feuerwehrküche, und ab 15 Uhr gibt es Kinderunterhaltung Zum Abschluss werden die Besucher ab 18 Uhr noch einmal musikalisch unterhalten. rk