1. Saarland

Saarlandliga: Eppelborn tut sich beim 2:0 gegen Limbach schwer

Saarlandliga: Eppelborn tut sich beim 2:0 gegen Limbach schwer

Eppelborn. Die Fußball-Saarlandliga-Begegnung FV Eppelborn gegen FC Palatia Limbach versprach im Vorfeld wenig Spannung. Zu deutlich war der Abstand der beiden Gegner in der Abschlusstabelle der vergangenen Saison. Doch Limbach zeigte in den ersten Begegnungen (1:1 in Riegelsberg, 5:0 gegen den VfB Theley), dass es in diesem Jahr nicht zu den Abstiegskandidaten gehören will

Eppelborn. Die Fußball-Saarlandliga-Begegnung FV Eppelborn gegen FC Palatia Limbach versprach im Vorfeld wenig Spannung. Zu deutlich war der Abstand der beiden Gegner in der Abschlusstabelle der vergangenen Saison. Doch Limbach zeigte in den ersten Begegnungen (1:1 in Riegelsberg, 5:0 gegen den VfB Theley), dass es in diesem Jahr nicht zu den Abstiegskandidaten gehören will. Entsprechend engagiert und motiviert gingen die Saarpfälzer im Illtalstadion ans Werk. "Sie haben gut mitgespielt, waren im ersten Durchgang sogar die bessere Mannschaft. Limbach scheint in dieser Runde von seiner mannschaftlichen Geschlossenheit zu leben", bestätigte auch Helmut Berg (Foto: SZ), Trainer des FV Eppelborn, nach der Begegnung. Es dauerte bis zur 70. Minute, ehe das 1:0 fiel: Mike Zweiacker spielte einen Traumpass in die Schnittstelle der Abwehr, der A-Jugendliche Christian Houy erkannte die Situation, nahm den Ball geschickt mit, umspielte noch einen Limbacher und ließ auch Gäste-Torwart Philip Luck keine Chance. Nun machte sich das größte Manko der Gäste bemerkbar, denn im Sturm hapert es bei den Limbachern nach dem Abgang von Goalgetter Thorsten Will am meisten. Eppelborn spielte weiter auf Sieg und konnte in der 83. Minute erneut jubeln. Und wieder war der U19-Spieler Christian Houy maßgeblich beteiligt. Ali Ali spielte einen langen Ball auf Houy, der von der Grundlinie zurück passte und Christian Quack auflegte, der schließlich zur Entscheidung traf. "Die Limbacher haben es uns nicht einfach gemacht", nahm Eppelborns Trainer Berg die gute Leistung der Palatia zur Kenntnis. Limbachs Trainer Uwe Freiler konnte aus verständlichen Gründen mit dem Abend nicht ganz zufrieden sein. "Mit der Gesamtleistung kann ich einverstanden sein, aber wir waren dann nicht clever genug. Wir nehmen die positiven Erkenntnisse der drei ersten Spiele jetzt mit." hfr "Die Limbacher haben es uns nicht einfach gemacht."Helmut Berg, Trainer des FVE