| 20:09 Uhr

Zwischen Festung und Firewall

Mit einem Erlebnistag will Kirkel auf die Gefahren im Internet aufmerksam machen. Foto: SZ
Mit einem Erlebnistag will Kirkel auf die Gefahren im Internet aufmerksam machen. Foto: SZ
Kirkel. Die Gemeinde Kirkel beschreitet im Bereich "Sicherheit im Internet" einen neuen Weg. Wie das Kirkeler Amt für Kultur, Sport und Tourismus mitteilt, findet am Samstag, 9. Mai, von 14 bis 18 Uhr ein Internet-Erlebnistag an der Burg statt Von SZ-Redakteur Jürgen Neumann

Kirkel. Die Gemeinde Kirkel beschreitet im Bereich "Sicherheit im Internet" einen neuen Weg. Wie das Kirkeler Amt für Kultur, Sport und Tourismus mitteilt, findet am Samstag, 9. Mai, von 14 bis 18 Uhr ein Internet-Erlebnistag an der Burg statt. Das Motto der Veranstaltung, die im Rahmen der Kampagne "Onlinerland Saar" stattfindet, lautet "Von der Festungsmauer zur Firewall - Sicherheit im Internet !". Der Tag wird von Bürgermeister Armin Hochlenert eröffnet.


Die Gemeinde erinnert daran, dass sich im Mittelalter die Bewohner hinter dicken Festungsmauern verschanzten, um sich vor unliebsamen Angreifern von außen zu schützen. Heute seien die Angreifer subtiler geworden, heißt es in Kirkel. Sie suchten ihre Opfer dort auf, wo diese nicht damit rechneten - etwa im Internet . Ob beim Surfen, auf Auktionsplattformen oder in sozialen Netzwerken - viele Nutzer unterschätzten die Gefahren, die im Internet lauern, und geben allzu freimütig persönliche Daten preis und werden so leicht Opfer von Betrügern. Doch auch im Internet gibt es "Mauern", die Schutz bieten, zum Beispiel die Firewall. Neben einem Vortrag zum Thema "Sicherheit im Internet", der mehrmals gehalten wird, wird den Besuchern die Möglichkeit geboten, sich in drei Stationen zu den Themen "Internet für Kinder", "Einkaufen im Internet" und "Interaktiv im Internet", zu informieren. Dort warten Überraschungen auf die Gäste, darunter ein Bogenschießstand

Die Gemeinde Kirkel ist seit Herbst 2008 einer von 180 Partnern im Saarland, die am Projekt "Onlinerland Saar" mitwirken. Die Landesmedienanstalt Saar (LMS) ist Initiator des Projektes, das seit 2006 in verschiedenen Veranstaltungen das Medium Internet den Bürgern nahe bringen will.



Der Eintritt am Samstag ist frei. Parken kann man am Naturfreundehaus; von dort fünf bis zehn Gehminuten zur Burg.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es beim Amt für Kultur, Sport und Tourismus der Gemeinde Kirkel unter Tel. (06841) 8 09 80.