| 21:06 Uhr

Kollision mit Saarbahn in Saarbrücken
Zwei Saarbahn-Unfälle mit zwei Verletzten

Saarbrücken/Riegelsberg. (red) Bei zwei Unfällen innerhalb von nur knapp 30 Minuten mit Saarbahnzügen sind gestern Morgen zwei Menschen im Großraum Saarbrücken verletzt worden, einer davon schwer.

Der erste Unfall ereignete sich im Berufsverkehr gegen 8 Uhr nahe dem Saarbrücker Landwehrplatz. Ein 35-jähriger Autofahrer aus Spanien, der offenbar nicht ortskundig war, bog laut Polizei verbotswidrig ab und stieß mit der Richtung Innenstadt fahrenden Saarbahn zusammen. Der Mann wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.


Kurz darauf ereignete sich der zweite Unfall in Riegelsberg: Eine 70-jährige Autofahrerin, die laut Polizei ortskundig ist, bog nach bisherigen Ermittlungen ebenfalls falsch ab und prallte auch mit einem herannahenden Saarbahnzug in der Nähe der Riegelsberghalle zusammen. Die Frau erlitt durch das Unfallgeschehen einen Schock.

In beiden Fällen entstand an den Fahrzeugen ein hoher Sachschaden. Die exakte Schadenshöhe müsse noch ermittelt werden, so die Polizei. Nach Auskunft der Saarbahn-Leitstelle fuhren die Saarbahnzüge im Laufe des gestrigen Vormittags wieder wie im Fahrplan vorgesehen.



Die Polizei ermittelt nun gegen die beiden Autofahrer wegen verkehrsrechtlicher Verstöße.

(ko)