Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:15 Uhr

Zu Pfingsten wird in der Martinuskirche in Hermeskeil getanzt

Hermeskeil. Das Theater Petipa lässt die vor über 13 Jahren von Heinz Lukas Kindermann und Ballettmeister Sergey B. Volobuyev initiierte Reihe "Tanz in der Kirche", damals ein überregionales Highlight, im Trierer Dom und in der Jesuitenkirche wieder aufleben

Hermeskeil. Das Theater Petipa lässt die vor über 13 Jahren von Heinz Lukas Kindermann und Ballettmeister Sergey B. Volobuyev initiierte Reihe "Tanz in der Kirche", damals ein überregionales Highlight, im Trierer Dom und in der Jesuitenkirche wieder aufleben. Dieses Mal mit Unterstützung des Dechanten Grünebach und der Pfarrgemeinde Hermeskeil an Pfingsten in der Sankt Martinuskirche in Hermeskeil. Termine sind Pfingstsamstag, 30. Mai, und Pfingstsonntag, 31. Mai, jeweils um 21 Uhr.Drei Tanzstücke von Sergey B. Volobuyev werden aufgeführt: Vivaldis "Die vier Jahreszeiten"; die "Misa Criolla" von Ariel Ramirez und das Szenario zu Maurice Ravels "Bolero". "Boléro" zeigt das Ende der Mittagspause in einer großen Fabrik irgendwo in der industrialisierten Welt. Nach und nach kehren die Arbeiter aus ihrer Siesta mit viel Motivation und positiver Energie zurück in den, vom unbarmherzigen Maschinenrhythmus diktatorisch vorgegebenen Arbeitsablauf. Die Tanzkompanie Volobuyev und Gäste stellen sich der Herausforderung eines Abends, dessen drei völlig selbstständige Teile in ihrer Musik, Thematik und Tanzästhetik unterschiedlicher nicht sein könnten. red Tickets: www.ticket-regional.de, Theater Petipa, Telefon (06500) 13 01, der Buchladen, Telefon (06503) 35 94, oder an der Abendkasse.