| 20:35 Uhr

Hexennacht
Wo die Hexen im Saarland in den Mai feiern

Alarm, die Hexen kommen! (Symbolbild)
Alarm, die Hexen kommen! (Symbolbild) FOTO: dpa/dpaweb / Matthias Bein
Saarbrücken. In der Hexennacht vom 30. April auf den 1. Mai sind nicht nur die Hexen los, und auch am 1. Mai gibt es in der Region einiges zu erleben. Die Saarbrücker Zeitung bietet einen Überblick über die Veranstaltungen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Von Christina Korb-Völke

In der Hexennacht vom 30. April auf den 1. Mai sind nicht nur die Hexen los, und auch am 1. Mai gibt es in der Region einiges zu erleben. Die Saarbrücker Zeitung bietet einen Überblick über die Veranstaltungen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.


Saarbrücken: Heute  steigt zwischen 16 und 20 Uhr die Hexennacht im Erlebnisbergwerk Velsen. Alle Besucher können mit Helmen und Taschenlampen ausgerüstet, durch das dunkle, verhexte Bergwerk gehen. Taschenlampen sind im Eintrittspreis enthalten. Tickets gibt es an der Kasse im Besuchergebäude (www.erlebnisbergwerkvelsen.de).

Zum zehnten Mal gehen am Dienstag, 1. Mai, die Hoffeste im Quartier Mainzer Straße über die Bühne. Die Besucher haben die Möglichkeit, einen Blick in die Höfe zu erhaschen, die sonst hinter dicken Mauern und großen Toren versteckt sind (www.mainzerstrasse.saarland).



Die Saarbrücker Schallplatten-Börse erwartet Besucher am Dienstag, 1. Mai, 11 bis 16 Uhr, in der Congresshalle. Sie wird seit 25 Jahren immer an diesem Feiertag durchgeführt (Tel. (02 11) 9 55 92 50, www.schallplatten-boersen.de).

Les femmes mystiques verzaubern am 30. April ab 20 Uhr, ihr Publikum im Café de Paris in Saarbrücken mit internationalen Hexen- und Zauberliedern. Marion Ritz-Valentin, Gaby Klees und Monika Lauer spielen auf Flöte, Gitarren und Trommeln. Bei den Trommelstücken darf auch getanzt werden. Der Hexen-Hut geht herum (www.femmes-mystiques.de).

Völklingen: Am Dienstag, 1. Mai, 15 Uhr, startet die Europäische Route der Industriekultur das Tanzereignis „Work it Out!“. Im Weltkulturerbe Völklinger Hütte tanzen die Menschen ab 15 Uhr zeitgleich dieselbe Choreografie. Die Musik und die Choreografie wurden speziell für dieses außergewöhnliche Tanz-Ereignis konzipiert. Jeder, der sich verbindlich über die E-Mail-Adresse arbeit@voelklinger-huette.org anmeldet, erhält den Musiktitel und eine Anleitung für die Tanzperformance per Video.

Riegelsberg: Die Coverband City Rock Project präsentiert am Montag, 30. April, ab 19.30 Uhr Rock- und Popsongs aus den vergangenen 50 Jahren in Jochems Kneipe in Riegelsberg (www.jochemskneipe.de).

St. Wendel: Die „Hexennacht“ am und im Landgasthaus Felsenmühle hat schon Tradition. Am Montag, 30. April, ab 20 Uhr wird dort mit einer zünftigen Fete das zehnjährige Mühlen-Jubiläum unter neuer Führung gefeiert. Auftreten wird die neuformierte Blies Blues Band im Wintergarten. Bei Anbruch der Dunkelheit wird hinter der Mühle das größte Hexenfeuer der Stadt abgebrannt (Tel. (0 68 51) 65 10).

Saarlouis: Am Dienstag, 1. Mai, startet um 11 Uhr das Maifest auf der Vaubaninsel in Saarlouis. Ab 17 Uhr spielt die Band „Jazzattakk“. Sie präsentiert Jazz-Klassiker und Evergreens. Für das leibliche Wohl sorgt Inselwirt Sascha Gimler (www.saarlouis.de).

Wallerfangen: Am 30. April startet um 20 Uhr die 1. Golf Soulnight der Soulfamily im Golf Club Restaurant in Wallerfangen-Gisingen. Mit dabei sind The Graves Sisters Donniele & Noreda Graves aus North Carolina (Tel. (01 71) 3 75 88 05, www.golfclub-restaurant).

Perl: Am Dienstag, 1. Mai, erwartet die Besucher der traditionelle Quirinusritt in Perl. Die Reiterinnen und Reiter sammeln sich ab 12 Uhr im Barockgarten Park von Nell und reiten um 14 Uhr los. Es gibt ein Kinderprogramm. Nach der Rückkehr der Reiter in den Park spielt der Musikverein Perl/Besch ein Kirmeskonzert (Tel. (0 68 67) 56 18 92, www.perl-mosel.de).