Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Wiesbacher Turniersieg macht Trainer Berg zufrieden

Wiesbach. Fußball-Oberligist FC Hertha Wiesbach scheint für den Saisonstart gerüstet. Vor dem Liga-Auftakt zu Hause am kommenden Samstag gegen den SV Röchling Völklingen (14. mire

30 Uhr) gewann der Aufsteiger am vergangenen Wochenende den eigenen Prowin-Sommercup. Im Finale setzte sich der Gastgeber vor 300 Zuschauern mit 5:2 gegen Saarlandligist FV Eppelborn durch. Nach frühem Rückstand drehte Wiesbach das Derby bis zur Pause durch zwei Treffer von Angelo dal Col. Im zweiten Durchgang waren es dann nach dem zwischenzeitlichem 2:2 Patrick Ackermann, Karsten Rauber und wiederum dal Col, die den Finalsieg perfekt machten.

In der Vorrunde am Donnerstag hatte die Hertha wenig anbrennen lassen, gewann gegen Landesligist FV Fechingen (5:0) und Verbandsligist 1. FC Riegelsberg (4:0) souverän. Auch der spätere Finalgegner Eppelborn wurde in der Vorrunde mit 2:1 bezwungen. Nur das Halbfinale gegen Saarlandligist FV Diefflen gestaltete sich ausgeglichen. Hier stand es nach regulärer Spielzeit 1:1, ehe Wiesbach im Elfmeterschießen siegte. Das kleine Finale gewann Diefflen gegen Saarlandligist SV Saar 05 Jugend mit 4:3.

Wiesbachs Trainer Helmut Berg war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Er lobte: "Der Sieg hier vor eigenem Publikum war auch wichtig für das Selbstvertrauen meiner jungen Mannschaft. Die Spieler ziehen im Training voll mit. Das taktische System und die Automatismen auf dem Platz greifen immer besser. Wir haben zwar einige angeschlagene Akteure im Team, freuen uns aber trotzdem unheimlich auf den Saisonstart gegen Völklingen."