| 20:21 Uhr

Wiedereröffnung des Jugendzentrums in Fischbach

Fischbach. Ende des letzten Jahres öffnete das Jugendzentrum Fischbach-Camphausen mit Unterstützung von JUZ-United (Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung) wieder seine Türen

Fischbach. Ende des letzten Jahres öffnete das Jugendzentrum Fischbach-Camphausen mit Unterstützung von JUZ-United (Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung) wieder seine Türen. Zum Wiedereröffnungsvorhaben gehörte es, die bereits früher genutzten Räumlichkeiten in der Grundschule Fischbach neu zu beleben und das Haus auf der Basis eines soliden pädagogischen Konzeptes auf neue stabile Beine zu stellen. Dabei stand von Beginn an eine altersgerechte und kontinuierliche Partizipation der Jugendlichen im Vordergrund, schreibt die Gemeinde Quierschied in ihrer Presseerklärung. Begleitet durch sozialpädagogische Fachkräfte wurden die jungen Leute für die neue Freizeitmöglichkeit mit in die Verantwortung genommen. Inzwischen ist viel passiert: Die Räumlichkeiten wurden renoviert, neu eingerichtet und bekamen im Zuge eines Graffiti-Workshops eine individuelle, kreative Note.Das Jugendzentrum in Fischbach-Camphausen wird seit November 2011 zweimal wöchentlich (dienstags von 16 bis 20 Uhr, donnerstags von 17 bis 20 Uhr) von Franziska Rundstadler (Honorarkraft bei Juz-United) und Sebastian Haas (Sozialpädagoge bei Juz-United) betreut. Im Zuge der vergangenen Monate hat sich ein fester Besucherstamm eingependelt. Bis zu 20 Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren treffen sich hier regelmäßig zur gemeinsamen Freizeitgestaltung.


Die Erfahrungen der letzten Monate lassen darauf hoffen, dass das Jugendzentrum auch künftig weiter auf- und ausgebaut werden kann und ein fester Bestandteil sinnvoller Freizeitgestaltung für die Fischbacher Jugendlichen bleibt. red