| 20:06 Uhr

Wiebelskirchen zeigt sich von der sportlichen Seite

Zur Vorbereitung und Organisation der zweitägigen Veranstaltung hat der größte Wiebelskircher Verein eigens eine Projektgruppe gebildet, der Mitglieder aus allen fünf Abteilungen des TuS angehören. Am Samstag, 20. Juni, findet von 14 bis 18 Uhr zunächst ein Sportfest für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren statt, am Sonntag, 21. Juni, lädt der TuS ab zehn Uhr zum Kindersportfest ein

Zur Vorbereitung und Organisation der zweitägigen Veranstaltung hat der größte Wiebelskircher Verein eigens eine Projektgruppe gebildet, der Mitglieder aus allen fünf Abteilungen des TuS angehören. Am Samstag, 20. Juni, findet von 14 bis 18 Uhr zunächst ein Sportfest für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren statt, am Sonntag, 21. Juni, lädt der TuS ab zehn Uhr zum Kindersportfest ein. Der erste Teil am Samstag ist ein Mannschaftswettkampf für Gruppen mit vier bis sechs Teilnehmern, wobei es sich um Männer-, Frauen- oder gemischte Mannschaften handeln kann. Sie haben fünf Disziplinen zu absolvieren, die sich an den Angeboten des Vereins orientieren. Es beginnt mit einem Handballparcours und danach geht es zum Torwandschießen. Dritte Disziplin ist ein Power-Parcours aus dem Turnbereich mit Kraft-, Ausdauer- und Geschicklichkeitsübungen. Danach wird ein Badminton-Doppelturnier gespielt und als letzte Disziplin haben alle Mannschaften in der Halle eine Rundenstaffel zu absolvieren. Das Startgeld pro Mannschaft beträgt 20 Euro und jede Mannschaft sollte sich einen lustigen Namen zulegen.Viel Spaß beim KindersportfestDas Kindersportfest am Sonntag ist ein Spaßwettkampf, bei dem vier bis sieben Teilnehmer eine Mannschaft bilden. Auch bei diesem Wettkampf können Jungen-, Mädchen- oder gemischte Mannschaften teilnehmen, die sich aus dem Freundeskreis, der Familie, aus Schulklassen oder Vereinen zusammensetzen können. Auch beim Kindersportfest sind sechs verschiedene Disziplinen zu absolvieren, beginnend mit einer Hallenrallye über Kegeln, Dosenhandball, Federballrennen und Hütchenparcours bis zum TuS-Athlon, einem Laufparcours mit Hindernissen und Geschicklichkeitsaufgaben. "Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren", verrät TuS-Präsident Gerhard Geisen, "und jetzt hoffen wir auf eine entsprechende Resonanz". Nähere Informationen zum TuS-Sportfest gibt es auf der Internetseite des Vereins unter www.tuswiebelskirchen.de.Wenige Meter weiter wird der Gewerbeverein am Abend des 20. Juni auf dem Kirmesplatz wieder das Johannisfeuer abbrennen und bei dieser Veranstaltung braucht den Verantwortlichen wegen mangelnder Resonanz nicht bange zu sein.Das Johannisfeuer hat von Anfang an Volksfestcharakter und das wird auch diesmal nicht anders sein, zumal mit Sicherheit viele Besucher des Sportfestes in der Ohlenbachhalleüber den Kirmesplatz nach Hause gehen werden.heb