| 20:35 Uhr

Veranstaltung in der Evangelischen Studierendengemeinde
Wie man gegen Hass und Hetze im Netz vorgeht

Saarbrücken. Flüchtlinge, Muslime oder Medien – das sind nur drei der Gruppen, die von Hass und Manipulation im Netz betroffen sind. „Netzbewohner“ setzen aktiv etwas dagegen. Eine von ihnen ist Silke Schumacher von der Aktion „#ichbinhier“. „Man kann auch mit kleinen Zeichen widerständig sein“, sagt Silke Schumacher. Wie das geht, erklärt sie am Donnerstag, 22. Februar, um 18 Uhr in der Evangelischen Studierendengemeinde in Saarbrücken, Waldhausweg 7. Veranstalter sind die Evangelische Akademie im Saarland, die Evangelische Studierendengemeinde Saarbrücken und die Evangelische Akademie im Rheinland.

Anmeldung unter www.eva-a.de/programm/programm-anmeldung