| 00:00 Uhr

Westpfalz-Klinikum wird weiter saniert

Wadgassen. FDP Saar diskutiertüber Waffenrecht Die Saar-FDP will sich bei einer Diskussionsveranstaltung am 5. August in Wadgassen-Schaffhausen mit dem Waffenrecht beschäftigen. red

Es referiert der FDP-Bundestagsabgeordnete Serkan Tören. In der Einladung heißt es, trotz der wichtigen Rolle von Jägern und Schützen sei die öffentliche Diskussion vielfach von "Angst und Ressentiments" geprägt. Immer wieder werde gefordert, das Waffenrecht "für einen vermeintlichen Sicherheitsgewinn der Bevölkerung" weiter zu verschärfen.

5. August 2013, 18.30 Uhr im Schützenhaus des Schützenvereins Freischütz Schaffhausen. Anmeldung per E-Mail an lgs@fdp-saar.de oder per Fax: (06 81) 9 27 29 29

Grüne fordern Nachhaltigkeits-Check

Die Grünen fordern die Landesregierung dazu auf, für sämtliche Planungen der öffentlichen Hand einen verpflichtenden "Nachhaltigkeits-Check" einzuführen. Von zentraler Bedeutung sei die Bewertung der Klima- und Umweltkosten sowie die "Demografiegerechtigkeit" von öffentlichen Vorhaben, sagte Generalsekretär Markus Tressel. Das Saarland sei das einzige Flächenland neben Mecklenburg-Vorpommern ohne Nachhaltigkeitsstrategie.

Westpfalz-Klinikum wird weiter saniert


Die Generalsanierung des Westpfalz-Klinikums in Kaiserslautern geht nach rund 20 Jahren in die letzte Phase. Derzeit werde der dritte Bauabschnitt geplant, der unter anderem eine neue Radiologie-Abteilung vorsehe, erklärte Gesundheitsminister Alexander Schweitzer (SPD). Das Westpfalz-Klinikum wird seit Beginn der 1990er Jahre auf Vordermann gebracht. Für die ersten beiden Bauabschnitte wurden rund 142 Millionen Euro bewilligt.

Luxemburg will fairen Wahlkampf

Der Wahlkampf in Luxemburg in diesem Herbst soll fair werden - darauf haben sich fünf von sechs Parlamentsparteien verständigt. "Die Parteien verzichten auf jede Art von persönlicher Verunglimpfung und Beleidigung", heißt es in der Erklärung, die Christsoziale, Sozialisten, Liberale, Grüne und Reformpartei gestern unterzeichneten. Die Linke schloss sich nicht an, weil sie kritisiert, dass der ursprüngliche Text der Erklärung geändert wurde. Luxemburg wählt am 20. Oktober ein neues Parlament.

Weniger Adoptionen in Rheinland-Pfalz



In Rheinland-Pfalz werden immer weniger Kinder adoptiert. 2012 wurden noch 185 Adoptionen gezählt. 19 weniger als im Jahr zuvor, wie das Statistische Landesamt gestern in Bad Ems mitteilte. Damit setzt sich der seit Jahren rückläufige Trend fort. 2002 waren es noch mehr als 300.