| 20:20 Uhr

Werner Weiß bleibt Trainer des SV Mettlach

Mettlach. Nach der katastrophalen Leistung bei der 1:5-Blamage gegen die SV Elversberg II und dem Abstieg aus der Fußball-Oberliga drohte Trainer Werner Weiß (Foto: rup) mit seinem Abgang beim SV Mettlach. Doch jetzt steht fest: Weiß bleibt, und wird den Verein in die Saarlandliga begleiten. Vorausgegangen waren Gespräche mit dem SVM-Vorstand

Mettlach. Nach der katastrophalen Leistung bei der 1:5-Blamage gegen die SV Elversberg II und dem Abstieg aus der Fußball-Oberliga drohte Trainer Werner Weiß (Foto: rup) mit seinem Abgang beim SV Mettlach. Doch jetzt steht fest: Weiß bleibt, und wird den Verein in die Saarlandliga begleiten. Vorausgegangen waren Gespräche mit dem SVM-Vorstand. "Die Rücktritts-Aussage ist im ersten Frust nach der schlechten Leistung meiner Mannschaft gefallen. Unter der Woche gab es erfreuliche Gespräche mit den Verantwortlichen des Vereins. Die Basis für eine weitere Zusammenarbeit wurde geschaffen. Ich werde auch als Trainer in der Saarlandliga weitermachen", erklärte Weiß auf SZ-Nachfrage. Andreas Burch, Übungsleiter der A-Jugend-Regionalligamannschaft, wird in der nächsten Saison Weiß als Co-Trainer zur Seite stehen. Andreas Meurers wird als Torwarttrainer weitermachen. Und Thomas Steies übernimmt in der kommenden Spielzeit die Verantwortung für die zweite Mannschaft. "Mit diesem Trainerteam wollen wir einen Neuaufbau starten, auch junge Spieler in unser Team einbinden, damit wir auch in der nächsten Spielzeit eine gute Mannschaft aufstellen können, mit der wir um die Meisterschaft spielen", gibt Weiß die Marschrichtung bekannt. Doch zunächst wartet an diesem Samstag in der der Oberliga mit dem SC Idar-Oberstein ein weiterer schwerer Brocken auf den SVM. "Bei meiner Mannschaft ist die Luft draußen. Personelle Konsequenzen zum letzten Spiel kann ich nicht ziehen, da nicht genügend Spieler zur Verfügung stehen. Wir müssen froh sein, wenn wir noch elf Akteure zusammenkriegen", sagt Weiß. Mit Alexander Eckert und Thomas Will, der sich gegen Elversberg an der Schulter verletzt hat und operiert werden musste, fallen zwei wichtige Spieler bis Saisonende aus. Keine guten Voraussetzungen, um gegen den Vierten zu bestehen und die Saison zu einem versöhnlichen Abschluss zu bringen. Anstoß in Idar-Obersteins "Stadion im Haag" ist um 15.30 Uhr. wil