| 20:50 Uhr

Saarbrücken
Weniger jüdische Gemeindemitglieder

Saarbrücken.

(lrs) Die Zahl der jüdischen Gemeindemitglieder ist 2017 im Saarland leicht gesunken. Nach einer Statistik der in Frankfurt ansässigen Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland waren Ende 2017 im Landesverband 870 Mitglieder registriert – nach 894 im Jahr 2016. Für den Rückgang hauptsächlich verantwortlich ist der demografische Wandel: Es gab deutlich mehr Todesfälle (20), als dass durch Geburten (1) neue Mitglieder hinzukamen. Auch deutschlandweit sank die Zahl der jüdischen Gemeindemitglieder. Die Statistik bildet nicht die Gesamtzahl der Juden im Land ab, weil sich nicht jeder bei einer Gemeinde registriert.