| 13:19 Uhr

Wetter im Saarland
Weiterhin trocken und mild - aber teils zäher Nebel

Regen soll bis mindestens Mittwoch nicht zu erwarten sein.
Regen soll bis mindestens Mittwoch nicht zu erwarten sein. FOTO: BeckerBredel
Offenbach. Mit milden Temperaturen startet der Spätherbst in Rheinland-Pfalz und dem Saarland in der kommenden Woche noch einmal richtig durch. dpa/lrs

Dabei können nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Dienstag gebietsweise Spitzenwerte von bis zu 17 Grad erreicht werden - aber nur dort, wo sich der Nebel auflöst. „Das wird tendenziell an der Nordseite des Pfälzer Waldes und in Rheinhessen der Fall sein“, sagte ein DWD-Meteorologe am Samstag in Offenbach.


Im engen Moseltal oder an der Saar sei hingegen die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass sich der zähe Nebel den ganzen Tag über halte. Dort bleibt es dann entsprechend kühl. Regen ist den Angaben zufolge bis mindestens Mittwoch jedoch nicht zu erwarten. Wie lange sich der Spätherbst hält, ist unklar. Immerhin: „Eine durchgreifende Änderung hin zu niederschlagsreichem Wetter ist auch weiterhin nicht in Sicht“, sagte der Meteorologe.