| 20:19 Uhr

Wandern zwischen den Kaffee-Kultstätten

Die müssen das natürlich sagen, aber vermutlich stimmt es ja auch: Kaffee ist der Deutschen liebstes Getränk. Behauptet der deutsche Kaffeeverband. 148 Liter Kaffee hat sich der deutsche Durchschnitts-Konsument im vergangenen Jahr zwischen die Ohren gepfiffen, hat die Interessenvertretung der Kaffeebranche ausgerechnet. Kaffee ist also Kult

Die müssen das natürlich sagen, aber vermutlich stimmt es ja auch: Kaffee ist der Deutschen liebstes Getränk. Behauptet der deutsche Kaffeeverband. 148 Liter Kaffee hat sich der deutsche Durchschnitts-Konsument im vergangenen Jahr zwischen die Ohren gepfiffen, hat die Interessenvertretung der Kaffeebranche ausgerechnet. Kaffee ist also Kult. Voll kultig wird es, wenn man seinen Kaffee in einer Kaffee-Kultstätte schlürft. Davon haben wir einige in Saarbrücken. In der neuesten, der Starbucks-Filiale in der Bahnhofstraße, hat mir gestern eine junge Frau erklärt, dass man Kaffee wirklich am besten schlürft. Dann kommt zum Kaffee nämlich Sauerstoff - und das Aroma kann sich besser entfalten.Die Frau muss es wissen. Sie lässt sich gerade zum Coffee-Master ausbilden. So heißt das, weil Starbucks eine amerikanische Kette ist. Als Kaffee-Meisterin will die junge Frau den Kunden dann erklären, was sie auch heute schon gut kann: Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Da gibt es den aus Sumatra, der am besten schmeckt mit Zimtgebäck. Und dann den aus Kolumbien, den man am besten zu Karamelhäppchen nimmt. Und, und, und Wer sich die Tafel über der Starbucks-Theke anschaut, kann durchaus eine Krise bekommen.Das kann im Café Heil in der Dudweilerstraße nicht passieren. Dort muss man höchsten mal einen Blick in den Kalender werfen, um sich zu versichern, dass man wirklich im 21. Jahrhundert ist. Wer den Vorhang mit dem grünlichen Gräser- und Blümchenmuster, der den Verkaufsraum vom Café trennt, zur Seite schiebt, tritt eine Zeitreise an. Denn hinter dem Vorhang ist es etwa 1970. Oder 1960? 1950? Auf jeden Fall kultig. Da kann man nicht wie in der modernen Café-Welt zwischen Sofa, Holzbank, Stühlen, Sesseln, hohen und niedrigen Tischen wählen, sondern einfach zwischen Künstlichen Blumen, zwei grauen Toilettentüren und Gemälden mit Saarbrücker Motiven auf einem der Stühle mit den hohen Rückenlehnen Platz nehmen, die mit demselben Stoff bezogen sind, aus dem auch der Vorhang ist. Muss man erlebt haben. Und wo trinken Sie Ihre Tasse Kaffee am liebsten? Einfach mailen an m.rolshausen@sz-sb.de, oder anrufen: Telefon (0681) 502-2279.