| 20:10 Uhr

Walpershofens fast perfekter Plan

Der SV Walpershofen kann vielleicht die anderen täuschen - uns nicht! Auch nicht mit der 0:4-Heimniederlage gegen den SC Altenkessel, die vergangenen Sonntag für ungläubiges Staunen gesorgt hat. Wir sind nicht drauf reingefallen, sondern sicher, dass Walpershofen eine Punktlandung in der Fußball-Kreisliga A Warndt plant und auf ein Endspiel hinarbeitet

Der SV Walpershofen kann vielleicht die anderen täuschen - uns nicht! Auch nicht mit der 0:4-Heimniederlage gegen den SC Altenkessel, die vergangenen Sonntag für ungläubiges Staunen gesorgt hat. Wir sind nicht drauf reingefallen, sondern sicher, dass Walpershofen eine Punktlandung in der Fußball-Kreisliga A Warndt plant und auf ein Endspiel hinarbeitet. Sie wollen Beweise? Nun gut: Schon Anfang März hatte uns der Vorsitzende Norbert Schrenk in einem vertraulichen Gespräch gesagt: "Es wäre super, wenn wir am 24. Mai in Walpershofen ein Endspiel gegen die SF Köllerbach hätten." Und auf der Internet-Seite www.wer-kennt-wen.de wird seit 14 Tagen zum Event "Walpershofen gegen Köllerbach" eingeladen. Stand heute haben um die 200 Leute ihre Teilnahme zugesagt. Wem das nicht Beweis genug ist: Als Köllerbach vor Kurzem überraschend Punkte liegen ließ, stolperte auch Walpershofen - ansonsten wäre man ja auf und davon gezogen, und das Endspiel wäre zu einem Muster ohne Wert geworden. Der Plan der Walpershofer ist genial: Am Sonntag ist das Team spielfrei, während Köllerbach durch einen Heimsieg gegen den SV San Paolo mit einem Punkt Vorsprung die Spitze übernehmen kann. Dann gewinnt Walpershofen zu Hause gegen den FSV Lauterbach und - schwupps - gibt's am 24. Mai das große Finale. Perfekt geplant. Die Sache hat bloß einen Haken: Wenn der SC Ay Yildiz seine drei ausstehenden Spiele gewinnt, spielen Walpershofen und Köllerbach um die berühmte Ananas. Denn dann ist Ay Yildiz Meister.