| 21:13 Uhr

Vorbereitung auf Feuerwehrdienst

Saarlouis. Die 1811 gegründete Freiwillige Feuerwehr von Saarlouis gilt als eine der ältesten Feuerwehren Deutschlands. Den Weg ins 200. Jubiläum im nächsten Jahr sichert auch die 1961 entstandene Jugendwehr mit heute 87 Mitgliedern."Der Feuerwehrmann, euer Helfer und Retter in der Not, ruft die Jugend": So lautete das Motto 1961 beim 150. Jubiläum der Saarlouiser Feuerwehr Von SZ-Mitarbeiter Johannes A. Bodwing

Saarlouis. Die 1811 gegründete Freiwillige Feuerwehr von Saarlouis gilt als eine der ältesten Feuerwehren Deutschlands. Den Weg ins 200. Jubiläum im nächsten Jahr sichert auch die 1961 entstandene Jugendwehr mit heute 87 Mitgliedern."Der Feuerwehrmann, euer Helfer und Retter in der Not, ruft die Jugend": So lautete das Motto 1961 beim 150. Jubiläum der Saarlouiser Feuerwehr. Unter Amtswehrführer Richard Lahminger war beschlossen worden, Jugendliche ab zwölf Jahren in eine besondere Jugendgruppe aufzunehmen. Mit acht jungen Leuten fing die Saarlouiser Jugendwehr damals an. Heute gibt es in jedem der vier Löschbezirke der Stadt eine eigene Jugendfeuerwehr. Insgesamt 87 Mitglieder sind es, davon 15 Mädchen. Mädchen kamen ab 1989 zur Saarlouiser Jugendfeuerwehr. In Vorbereitung auf die aktive Wehr treffen sich die Jugendlichen wöchentlich in ihren jeweiligen Feuerwachen. Im Winter steht meist theoretischer Unterricht in Jugendraum oder Fahrzeughalle auf dem Plan, im Sommer ist die Praxis Schwerpunkt. Dabei geht es in den Fahrzeugen der "Großen" zu verschiedensten Übungsorten im Stadtgebiet. Entspannt wird bei Freizeitaktivitäten, Sport und Spielen. Aber auch für die Umwelt und Senioren der Stadt leistet die Saarlouiser Jugendfeuerwehr ihren Beitrag. Als Leckerbissen fahren die jungen Mitglieder anlässlich der 20-jährigen Feuerwehrpartnerschaft in diesem Jahr nach Eisenhüttenstadt in ein internationales Jugendzeltlager. Den Feuerwehrdienst lernen die Jugendlichen auch bei Wettbewerben und Prüfungen kennen. Mit zehn Jahren kann als erstes Leistungsabzeichen der Jugendfeuerwehr die "Jugendflamme" abgelegt werden. Dafür sind Fertigkeiten notwendig wie Schaumangriff, richtiges Absetzen eines Notrufes und Erste Hilfe. Eine weitere Herausforderung sind Leistungsmärsche über lange Strecken und mehrere Stationen. Übungstermine der Saarlouiser Jugendfeuerwehren sind im Löschbezirk (LBZ) Innenstadt donnerstags, 17 Uhr, LBZ Ost montags, 17.30 Uhr, LBZ Lisdorf donnerstags, 16.30 Uhr, und LBZ West montags, 18 Uhr. Diese solide Jugendarbeit feiert nicht nur 2011 ihren 50. Geburtstag. Sie bedeutet für mehr als 90 Prozent der aktiven Wehr von Saarlouis Grundlage und Einstieg in den Feuerwehrdienst. Informationen zur Saarlouiser Jugendfeuerwehr gibt es im Internet.