| 20:11 Uhr

Vorabendmesse mit kongolesischer Musik

Sänger und Sängerinnen des afrikanischen Chors Bana Ngayime gestalten Ende April eine Messe in der St.-Paulinus-Kirche. Foto: Chor
Sänger und Sängerinnen des afrikanischen Chors Bana Ngayime gestalten Ende April eine Messe in der St.-Paulinus-Kirche. Foto: Chor
Lauterbach/Großrosseln. Der Veranstaltungsreigen anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Warndtdoms in Lauterbach geht in seine nächste Runde. Diesmal erhalten bei einem Konzert die Gäste einen Einblick in die Musikkultur Kongos.Am Samstag, 28. April, wird der Chor Bana Ngayime die Vorabendmesse in der Pfarrkirche St. Paulinus gestalten

Lauterbach/Großrosseln. Der Veranstaltungsreigen anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Warndtdoms in Lauterbach geht in seine nächste Runde. Diesmal erhalten bei einem Konzert die Gäste einen Einblick in die Musikkultur Kongos.Am Samstag, 28. April, wird der Chor Bana Ngayime die Vorabendmesse in der Pfarrkirche St. Paulinus gestalten. Der Chorname heißt übersetzt "Kinder des Ngayime", wobei mit Ngayime Pater Alfons Müller aus Großrosseln gemeint ist. Seit 1968 arbeitet er als Missionar im Kongo. Er hat sich zum Ziel gesetzt, die traditionelle Musik der Einheimischen zu erhalten, und fing damit an, mit seinem Tonbandgerät in den kongolesischen Dörfern Lieder aufzuzeichnen. Die Melodien kombinierte er mit christlichen Texten und gestaltete dazu ein kongolesisches Diözesan-Gesangbuch. Schließlich gründete er mit jungen Leuten den Chor "Bana Ngayime", mit dem er Messen gestaltet und professionelle Musik- und Filmaufnahmen produziert.


Anlässlich seines 40-jährigen Priesterjubiläums brachte Pater Alfons Müller 2004 eine Gruppe seines Chores mit in seine Heimatgemeinde Großrosseln. Seither kommen die Banas immer wieder zu Besuch ins Saarland und singen, begleitet von Marimbas, afrikanischem Xylofon, Gitarre und Bongos. red