| 20:18 Uhr

Von Frühförderung bis zur Faschingsbörse

Lebach. Die Ruth-Schaumann-Schule, staatliche Förderschule für Gehörlose und Schwerhörige, lädt für Samstag, 2. Februar, 10 bis 14 Uhr, zum Tag der offenen Tür

Lebach. Die Ruth-Schaumann-Schule, staatliche Förderschule für Gehörlose und Schwerhörige, lädt für Samstag, 2. Februar, 10 bis 14 Uhr, zum Tag der offenen Tür. Die Besucher können sich über das vielfältige Angebot der Abteilungen informieren, wie Frühförderung für hörgeschädigte Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren oder Schulkindergarten für schulpflichtige und noch nicht schulreife Kinder. Diese einjährige intensive schulvorbereitende Fördermaßnahme können sowohl hörgeschädigte Kinder als auch sprachentwicklungsverzögerte Kinder besuchen. Auch informieren die Grund- und Hauptschule, das Förderzentrum (landesweite Betreuung der hörgeschädigten Schüler, die wohnortnah allgemeine Schulen besuchen), das Internat, die pädagogisch-audiologische Beratungsstelle und der Modellversuch Berufseinstiegsbegleitung. Von 10 bis 12.15 Uhr besteht die Möglichkeit, in allen Klassen am Unterricht teilzunehmen, sowie in der Beratungsstelle kostenlos das Hörvermögen zu überprüfen.Von 10 bis 14 Uhr veranstaltet die Elternvertretung der Ruth-Schaumann-Schule eine Faschingsbörse. Für Interessierte besteht an diesem Tag die Möglichkeit, kostengünstig Faschingskostüme zu erwerben. Zum Angebot gehören auch andere Faschingsartikel. Der Verkaufserlös wird zur Finanzierung verschiedener Schulprojekte verwendet und den hörgeschädigten Schülern zugutekommen. Um das leibliche Wohl der Besucher werden sich die Schulküche und die Elternvertretung kümmern. Neben Snacks, Kaffee und Kuchen wird ein Mittagessen angeboten. red/kü