| 20:18 Uhr

Viele Tore versprochen

So hätte es die Borussia auch dieses Jahr gerne wieder: Vor zwölf Monaten holte sich Neunkirchen durch ein 5:4 im Finale gegen den FSV Jägersburg den Titel beim eigenen Turnier. Foto: Burgardt
So hätte es die Borussia auch dieses Jahr gerne wieder: Vor zwölf Monaten holte sich Neunkirchen durch ein 5:4 im Finale gegen den FSV Jägersburg den Titel beim eigenen Turnier. Foto: Burgardt
Neunkirchen. Der Fußball rollt wieder in der Neunkircher Krebsberghalle. Denn dort beginnt an diesem Samstag die fünfte Auflage des AHKW-Cups von Borussia Neunkirchen. 16 Mannschaften aus sechs verschiedenen Spielklassen von der Kreis- bis zur Oberliga kämpfen um die 42 zu vergebenen Masterspunkte Von SZ-Mitarbeiter Mirko Reuther

Neunkirchen. Der Fußball rollt wieder in der Neunkircher Krebsberghalle. Denn dort beginnt an diesem Samstag die fünfte Auflage des AHKW-Cups von Borussia Neunkirchen. 16 Mannschaften aus sechs verschiedenen Spielklassen von der Kreis- bis zur Oberliga kämpfen um die 42 zu vergebenen Masterspunkte. Der Gastgeber und Titelverteidiger aus der Oberliga Rheinland Pfalz/Saar geht als einer der Favoriten ins Rennen. In einem hochklassigen Endspiel setzte sich Neunkirchen im vergangenen Jahr mit 5:4 gegen den FSV Jägersburg durch. Der FSV gehört für Martin Bach, Sportvorstand bei Borussia Neunkirchen, auch in diesem Jahr zu den Titelanwärtern: "Neben uns schätze ich Jägersburg, die Sportfreunde Köllerbach und die SVGG Hangard am Stärksten ein. Dem technisch starken Kreisligist Olympia Calcio Neunkirchen und dem Bezirksligist FC Kandil Saarbrücken traue ich ebenfalls einiges zu."Chancen hätte auch der Verbandsligist SV Klarenthal. Schließlich steht der SVK in der Masterstabelle derzeit auf Rang acht und hätte sich damit aktuell sogar für das Volksbanken Hallen-Masters am 3. Februar in Völklingen qualifiziert. Doch ob Klarenthal überhaupt in Neunkirchen an den Start geht, ist noch ungewiss. Der Verbandsligist könne sein Erscheinen, so Bach, aufgrund von "Terminüberschneidungen" nicht garantieren.


Trotzdem ist sich Bach sicher: "Wir werden technisch feinen Hallenfußball und spektakuläre Tore sehen. Ich hoffe natürlich, dass viele Zuschauer den Weg in die Krebsberghalle finden und für eine tolle Stimmung sorgen." Außerdem verspricht der Sportvorstand einen engagierten Auftritt des Gastgebers: "Der Fokus liegt bei uns so kurz vor dem Rückrundenstart ja eigentlich nicht auf der Halle. Aber als Titelverteidiger und vor eigenem Publikum wollen sich die Jungs natürlich bestmöglich präsentieren und das Turnier auch gewinnen." Für die Nostalgiker hat sich der Veranstalter noch etwas Besonderes einfallen lassen. Am Samstag findet um 16.20 Uhr ein Einlagenspiel zwischen Ehemaligen von Borussia Neunkirchen und dem FK Pirmasens statt.



Auf einen Blick

5. AHKW-Cup von Borussia Neunkirchen in der Krebsberghalle:

Gruppe 1: Borussia Neunkirchen II, Preußen Merchweiler, SC Heiligenwald, FC Kandil Saarbrücken. Gruppe 2: SVGG Hangard, SV Blickweiler, SV Illingen, SV Reiskirchen. Gruppe 3: Sportfreunde Köllerbach, FSV Jägersburg, SV Urexweiler, SV Heckendalheim. Gruppe 4: Borussia Neunkirchen I, Olympia Calcio Neunkirchen, TuS Wiebelskirchen, SV Klarenthal.

Samstag, ab 13 Uhr Vorrunde. Sonntag, ab 10.45 Uhr Vorrunde. Zwischenrunde 13.15 Uhr bis 16.30 Uhr. Halbfinale: 16.45 Uhr. Spiel um Platz 3: 17.38 Uhr. Finale: 18 Uhr. mire