| 20:28 Uhr

Viel Kirchenmusik gibt's in der Hildegardskirche

St. Ingbert. Gleich mehrere kirchenmusikalische Angebote gibt es an Weihnachten in der St. Ingberter Hildegardskirche. An Heiligabend erklingen in der Christmette um 22 Uhr Motetten zur Weihnacht, gesungen vom Kirchenchor St. Hildegard. Dieser gestaltet gemeinsam mit Mitgliedern der Deutschen Radiophilharmonie und Solisten auch das Hochamt am ersten Weihnachtsfeiertag

St. Ingbert. Gleich mehrere kirchenmusikalische Angebote gibt es an Weihnachten in der St. Ingberter Hildegardskirche. An Heiligabend erklingen in der Christmette um 22 Uhr Motetten zur Weihnacht, gesungen vom Kirchenchor St. Hildegard. Dieser gestaltet gemeinsam mit Mitgliedern der Deutschen Radiophilharmonie und Solisten auch das Hochamt am ersten Weihnachtsfeiertag. Dabei wird das "Oratorio de Noël" von Camille Saint-Saëns in den Gottesdienstverlauf integriert. Gottesdienstbeginn ist am 25. Dezember um zehn Uhr. Am zweiten Weihnachtsfeiertag, also am 26. Dezember, gestaltet die Singschule der Pfarrei um zehn Uhr den traditionellen Jugendgottesdienst. Nach dem feierlichen Jahresschlussgottesdienst an Silvester (31. Dezember, 18.30 Uhr), der vom Kirchenchor mitgestaltet wird, beschließen im Silvesterkonzert um 20.15 Uhr bei freiem Eintritt Wolfgang Basch und Christian von Blohn das Jahr musikalisch mit einem barocken Feuerwerk für Trompete und Orgel. red