| 20:09 Uhr

Videokunstfestival startet in der Region

Saarbrücken/Saargemünd. Das Videokunstfestival "Loopingstar" findet von Samstag, 12., bis Donnerstag, 24. Januar, in den Innenstädten von Saarbrücken und Saargemünd statt. Als grenzüberschreitender Kunstparcours werden Videoarbeiten von Künstlern zu sehen sein, die sich an dem weltweiten Aufruf zur Teilnahme beteiligt haben, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter

Saarbrücken/Saargemünd. Das Videokunstfestival "Loopingstar" findet von Samstag, 12., bis Donnerstag, 24. Januar, in den Innenstädten von Saarbrücken und Saargemünd statt. Als grenzüberschreitender Kunstparcours werden Videoarbeiten von Künstlern zu sehen sein, die sich an dem weltweiten Aufruf zur Teilnahme beteiligt haben, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter. 2011 erstmals gezeigt, sei "Loopingstar" zum Geheimtipp geworden. Während des Festivals seien "ungewöhnliche, künstlerische Filme" in den Schaufenstern von Geschäften und Cafés zu sehen. Friseurläden, Apotheken, Fahrradläden und weitere Geschäfte teilten ihre Auslagen mit Videoarbeiten, die rund um die Uhr liefen. "Loopingstar" ist laut Veranstalter weltweit das erste und einzige Videofestival, das "bewusst den städtischen Raum mit einem Videoparcours in den Blick nimmt". Das Festival startet am Samstag, 12. Januar, mit einem Rundgang zu den Videoarbeiten in der Saarbrücker Innenstadt. Treffpunkt ist um 20 Uhr vor dem Geschäft "Yaa Yaa", Saarstraße 3. redWeitere Informationen im Internet.


loopingstar.eu