Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 22:16 Uhr

Verkehrsverein stellt neues Faltblatt zu Sehenswürdigkeiten vor

Ormesheim. Am Pfingstsamstag, 30. Mai, lädt der Vorsitzende des Verkehrsvereins Mandelbachtal, Manfred Pfeiffer, gemeinsam mit Pfarrer Ulrich Nothoff zu einem besonderen Anlass ein. Im Anschluss an den Gottesdienst in der Katholischen Kirche St. Mauritius gegen 19

Ormesheim. Am Pfingstsamstag, 30. Mai, lädt der Vorsitzende des Verkehrsvereins Mandelbachtal, Manfred Pfeiffer, gemeinsam mit Pfarrer Ulrich Nothoff zu einem besonderen Anlass ein. Im Anschluss an den Gottesdienst in der Katholischen Kirche St. Mauritius gegen 19.30 Uhr in Ormesheim wird öffentlich ein neues Faltblatt aus der Serie "Mandelbachtaler Sehenswürdigkeiten" vorgestellt. Der Flyer trägt den Namen "Trutzig und stolz - Die Katholische Kirche St. Mauritius in Ormesheim", ist wie immer dreisprachig (deutsch, französisch, englisch) und wurde in einer Auflage von 15 000 Exemplaren gedruckt. Erzählt wird darin die Geschichte der Kirche und des Vorgängerbaus aus dem 14. Jahrhundert, der 1932 abgerissen wurde um Platz für die von Professor Albert Boßlet aus Würzburg geplanten Kirche zu machen. Der Text des Faltblattes stammt von Manfred Pfeiffer, die Fotos von Steffen Jung und Frank Bredel. Ältere Fotos stellte der Verein für Heimatkunde Ormesheim zur Verfügung. Finanziert wurde das Druckwerk vom Verkehrsverein Mandelbachtal mit Unterstützung der Jagdgenossenschaft Ormesheim unter der Leitung von Paul Vogelgesang, die einen Zuschuss leistete. Der katholische Gottesdienst vor der Vorstellung des Faltblattes beginnt um 18.30 Uhr. red