| 20:09 Uhr

Verein tritt zur Rettung an

Der Verein will das Erlebnisbergwerk weiter für Besucher offen halten, hier eine Gruppe mit Ralf Kuttig (rechts) am Eingang. Foto: Jenal
Der Verein will das Erlebnisbergwerk weiter für Besucher offen halten, hier eine Gruppe mit Ralf Kuttig (rechts) am Eingang. Foto: Jenal
Großrosseln. Der Verein "Erlebnisbergwerk Velsen e.V." hat sich nun offiziell gegründet. Vorsitzender wurde Volker Etgen. Wie Etgen gestern mitteilte, setzt sich nach der Gründungsversammlung auf der alten Grube Velsen der weitere Vorstand wie folgt zusammen: 2. Vorsitzender Hermann Braun (Völklingen), Kassierer Heinz Kuhn (Wiesbach), Schriftführer Torben Etgen (Völklingen)

Großrosseln. Der Verein "Erlebnisbergwerk Velsen e.V." hat sich nun offiziell gegründet. Vorsitzender wurde Volker Etgen. Wie Etgen gestern mitteilte, setzt sich nach der Gründungsversammlung auf der alten Grube Velsen der weitere Vorstand wie folgt zusammen: 2. Vorsitzender Hermann Braun (Völklingen), Kassierer Heinz Kuhn (Wiesbach), Schriftführer Torben Etgen (Völklingen). Zu Beisitzern wurden Michael Hoffmann (Saarbrücken), Uwe Prior (Großrosseln), Alain Meier (Petit-Rosselle) und Dieter Becker (Völklingen) gewählt. Weiter wurde ein Kuratorium gebildet. Diesem gehören Bezirksbürgermeister Dr. Claus Theres (Saarbrücken) und Bürgermeister Wolfgang Bintz (Völklingen) an.Der Verein ist gemeinnützig und hat seinen Sitz in Velsen. Ziel ist laut Satzung, in erster Linie das Erlebnisbergwerk Velsen, aber auch den kompletten, denkmalgeschützten Teil des Ensembles der alten Grube Velsen zu erhalten, weiter zu entwickeln und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dabei werde insbesondere auf die deutsch-französische Geschichte der Grube und Darstellung der deutsch-französischen Historie und Versöhnung Wert gelegt.



Das Erlebnisbergwerk hatte sich aus Luftschutzstollen entwickelt, die in einem Sandsteinhügel bei der Grube Velsen angelegt worden waren. Es diente vor allem auch zur Ausbildung von Bergleuten, was bald mit der Einstellung des Kohleabbaus im Saarland hinfällig wird. er

www.erlebnisbergwerk

velsen.de