| 20:24 Uhr

Saarland
Verein Not-Ruf Saar löst sich auf

Saarbrücken. Der Not-Ruf Saar (Verein zur Errichtung und Förderung von Notrufanlagen im Saarland) hat 40 Jahre nach der Gründung seine Tätigkeit eingestellt. Das teilte der Verein mit. red

Grund sei der Mangel an ehrenamtlichem Nachwuchs. Mithilfe der Organisation war es vor Jahren gelungen, an saarländischen Bundes- und Landstraßen mehr als 150 Notrufmelder zu installieren. Damit habe es zusammen mit Telefonzellen alle zwei Kilometer eine Notmeldemöglichkeit im Saarland gegeben. 2002 hatte der damalige Ministerpräsident Peter Müller (CDU) dem Vorsitzenden von Not-Ruf Saar, Lothar Karst, stellvertretend für den Verein den Saarländischen Verdienstorden überreicht. Nachdem das Land die Notrufmelder übernommen hatte, die zwischenzeitlich zugunsten des Mobilfunks abgebaut wurden, legte der Not-Ruf Saar seinen Schwerpunkt auf Beschaffung und Vermietung von Hausnotruf-Geräten.