| 20:50 Uhr

Protest gegen Grubenflutung
Kritik am Termin für Erörterung von Grubenflutung

Saarbrücken/Illingen. Der saarländische Umweltverband „ProH2O“ kritisiert scharf den Termin, bei dem die 6800 Einwendungen gegen die Grubenflutungen erörtert werden sollen. Das Oberbergamt habe dafür den 3. Juni anberaumt; rund eine Woche nach der Kommunalwahl am 26. Mai.

„Das hat einen sehr schlechten Beigeschmack“, sagte der Illinger Bürgermeister Armin König (CDU), wie die Grünen-Politiker Hubert Ulrich und Barbara Meyer-Gluche auch im Vorsitz von ProH2O. Man wolle das Thema unbedingt aus dem Kommunalwahlkampf raushalten, dem Bergbaukonzern RAG aber so schnell wie möglich den Weg für die Flutung bereiten. „Das riecht nach einem Deal zwischen Landesregierung und RAG“, monierten die Vertreter des Umweltverbandes.


(oli)