| 20:27 Uhr

Bildung
Verband fordert von Commerçon Entlastungskonzept

Saarbrücken.

Der Verband Reale Bildung hat die zügige Veröffentlichung des Konzepts des Bildungsministeriums zur Entlastung von Schulen gefordert. In den Stellungnahmen zu Hilferufen saarländischer Gemeinschaftsschulen verweise das Ministerium von Ulrich Commerçon (SPD) regelmäßig darauf, dass ein Konzept zur systematischen Entlastung von Schulen mit besonderer Herausforderung in Vorbereitung sei. Der VRB, der Lehrer an Gemeinschafts- und Förderschulen vertritt, fordert daher, diese Leitlinien endlich vorzulegen. Es sei „nunmehr an der Zeit, zumindest konzeptionelle Zwischenergebnisse vorzulegen“, hieß es. Für den VRB sind die bisherigen Einlassungen des Ministeriums „zu wenig konkret und zu wenig zielführend: Wenn bereits umfassende Maßnahmen zur Entlastung in Vorbereitung sind, warum werden sie jetzt nicht sofort umgesetzt?“ Positiv bewerte man zwar schon jetzt das Plus an Sprachförder-Stunden. Die Probleme, die von Schülern mit sozial-emotionalen Störungen verursacht werden, löse dies jedoch nicht.