| 20:10 Uhr

US-Navy-Pilot stößt auf Ausstellung über seinen Urahnen in Tholey

Tholey. Große Überraschung für den US-Navy-Piloten Michael P. Meydenbauer. Auf dem Weg von Paris nach Ramstein stieß er zufällig auf die aktuelle Ausstellung zu Ehren seines Urahnen Albrecht Meydenbauer (Foto: SZ). Der Historische Verein zur Erforschung des Schaumbergerlandes zeigt derzeit im Museum Theulegium aus Anlass des 175

Tholey. Große Überraschung für den US-Navy-Piloten Michael P. Meydenbauer. Auf dem Weg von Paris nach Ramstein stieß er zufällig auf die aktuelle Ausstellung zu Ehren seines Urahnen Albrecht Meydenbauer (Foto: SZ). Der Historische Verein zur Erforschung des Schaumbergerlandes zeigt derzeit im Museum Theulegium aus Anlass des 175. Geburtstages Meydenbauers wertvolle historische Aufnahmen des Erfinders der Photogrammetrie. Der Ur-Ur-Urenkel wollte auf einem Zwischenstopp in Tholey lediglich ein Foto des dortigen Meydenbauerweges machen, den er über Google-Maps ausfindig gemacht hatte. Auch dieses Fernerkundungssystem baut letztlich auf der Erfindung seines berühmten Vorfahren auf. Grund genug also, dass Meydenbauer sich in der Tholeyer Ausstellung von Museumsleiter Adolf Spaniol über Leben und Wirken Albrecht Meydenbauers informieren ließ und dem überraschten Gast auch das Geburtshaus dieses berühmten Tholeyers zeigen konnte. So wurde die Durchreise doch zu einem besonderen Erlebnis für den US-Piloten. redDie Sonderausstellung "Albrecht Meydenbauer - Pionier des photograpischen Fernmessverfahrens" im Theulegium in Tholey ist bis Pfingstmontag, 1. Juni, verlängert worden.