| 20:16 Uhr

Unfall mit neun Leichtverletzten

Heusweiler. Neun Leichtverletzte und ein vorläufig geschätzter Sachschaden von 29 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich gegen 11.20 Uhr am Samstag auf der B 268 (verlängerte Trierer Straße) in Heusweiler in Höhe der Autobahnabfahrt Heusweiler ereignete

Heusweiler. Neun Leichtverletzte und ein vorläufig geschätzter Sachschaden von 29 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich gegen 11.20 Uhr am Samstag auf der B 268 (verlängerte Trierer Straße) in Heusweiler in Höhe der Autobahnabfahrt Heusweiler ereignete. Wie die Polizei berichtet, war ein 28-Jährige Heusweilerin mit einem Audi A 4 auf der B 268 in Richtung Heusweiler unterwegs. Dann ordnete sie sich auf die Linksabbiegerspur ein, um über die Anschluss-Stelle Heusweiler zur Autobahn 8 (Fahrtrichtung Saarlouis) zu gelangen. Dabei wurde ihr allerdings die Sicht auf die Gegenfahrbahn durch ein Wohnmobil versperrt, das gerade von der Autobahn gekommen war und dessen Fahrer nun von der Abfahrt nach links in Richtung Heusweiler abbiegen wollte. So bemerkte die 28-Jährige nicht einen aus Heusweiler kommenden Toyota Carina eines 34-Jährigen aus Flensburg. Es kam zur Kollision, bei der alle fünf Insassen des Toyota und alle vier Insassen des Audi leicht verletzt wurden. Beide Fahrzeuge waren zudem nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden am Audi wurde auf etwa 25 000 Euro, der am Toyota auf rund 4000 Euro geschätzt. Neben der Polizei waren die Freiwillige Feuerwehr Heusweiler und vier Rettungswagen im Einsatz. red