| 20:30 Uhr

Wallach musste eingeschläfert werden
Unbekannter tötet Pferd mit falschem Futter

Marpingen. Ein bislang Unbekannter hat am Palmsonntag einem Pferd auf einer Koppel in Marpingen vermutlich absichtlich falsches Futter gegeben. Der fünfjährige Wallach musste in der darauffolgenden Nacht eingeschläfert werden. Das teilte die Polizei gestern mit. Das Tier habe vermutlich trockene, nicht aufgeweichte Rübenschnitzel gefressen, die in Speiseröhre und Magen nach der ersten Wasseraufnahme aufgequollen seien.

Hinweise nimmt die Polizei in St. Wendel (0 68 51) 89 80 oder Marpingen (0 68 53) 50 27 93 entgegen.