Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:10 Uhr

Umweltministerium lädt zum Wildkatzenfest in Ludweiler ein

Völklingen. Heute lädt das Umweltministerium zu einem Wildkatzenfest ins Restaurant-Café am Warndtweiher in Ludweiler ein. Von 15 bis 20 Uhr können sich die Besucher an Infoständen über die seltenen und scheuen Tiere informieren. Auch ein Vortrag, eine Diskussion, Kinderspiele und ein Film stehen auf dem Programm

Völklingen. Heute lädt das Umweltministerium zu einem Wildkatzenfest ins Restaurant-Café am Warndtweiher in Ludweiler ein. Von 15 bis 20 Uhr können sich die Besucher an Infoständen über die seltenen und scheuen Tiere informieren. Auch ein Vortrag, eine Diskussion, Kinderspiele und ein Film stehen auf dem Programm.

Nach Untersuchungen des Instituts Öko-Log Freilandforschung im Auftrag des Umweltministeriums leben im Saarland bis zu 240 Wildkatzen. Die Umweltgutachter aus Parlow/Brandenburg und Trippstadt haben fünf voneinander isolierte Lebensräume ausgemacht: Je ein Vorkommen gibt es im Nordsaarland westlich der Saar (neun bis 22 Tiere) und im Hochwald (60 bis 166), in der Region Hemmersdorf/Siersburg (drei bis acht), im Warndt (zehn bis 25) und im Bliesgau (fünf bis 16). Wildbiologen fordern eine Vernetzung dieser isolierten Lebensräume durch Wanderkorridore. tan